Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

Ist die Bundesrepublik Deutschland in der Frühen Neuzeit gegründet worden?

15.06.2008 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Dieser zugespitzten Titelformulierung geht Johannes Burkhardt, Professor für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Augsburg, am Mittwoch, dem 18. Juni 2008, im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald nach (siehe TERMIN). Der Vortrag findet im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe "Innovationen aus dem Elfenbeinturm" statt, zu der das Graduiertenkolleg 619 "Kontaktzone Mare Balticum: Fremdheit und Integration im Ostseeraum" im Sommersemester 2008 einlädt. Wissenschaftler aus ganz Europa und auch Amerika stellen in der Reihe ihre aktuellen Forschungsergebnisse zu politischen, religiösen, linguistischen und historischen Untersuchungen vor. Das verbleibende Programm kann unter http://www.uni-greifswald.de/~marebalt/veranst/GKVortr%E4ge2008.pdf abgerufen werden.
Alle Interessierten sind zu den Veranstaltungen herzlich eingeladen.

Von der neuen Sichtweise auf die deutsche Geschichte aus dem Blickwinkel der Frühneuzeithistoriker ist in der Öffentlichkeit und auch in den Nachbarwissenschaften noch zu wenig angekommen. Nach Nationalsozialismus, deutscher Teilung und Wiedervereinigung erscheinen die rechtsstaatlichen und institutionellen Leistungen des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation in einem anderen Licht. Entsprechend stellt Johannes Burkhardt die Frage nach den bis in die Gegenwart wirkenden Traditionen des deutschen Reiches und wirbt für eine ungekürzte Erinnerungskultur unseres wiederhergestellten politischen Systems.

Johannes Burkhardt (geb. 1943, Dresden) ist Professor für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Augsburg. Er leitet das Fugger-Archiv in Dillingen und ist Direktor des Augsburger Instituts für Europäische Kulturgeschichte. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen u. a. die historische Friedensforschung, Institutionengeschichte und die Rolle der Medien bei der Herausbildung der Moderne.

Mittwoch, 18. Juni 2008, 18.00 Uhr
Ist die Bundesrepublik Deutschland in der Frühen Neuzeit gegründet worden?
Prof. Johannes Burkhardt, Universität Augsburg
Moderation: Prof. Michael North, Prorektor Universität Greifswald
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, Martin-Luther-Strasse 14, 17489 Greifswald

Ansprechpartner an der Universität Greifswald
Graduiertenkolleg 619
"Kontaktzone Mare Balticum"
Domstraße 9 a, 17487 Greifswald
Prof. Dr. Michael North (Sprecher)
Dr. Alexander Drost (Koordinator)
T +49 3834 86-33 08
E north@uni-greifswald.de
http://www.uni-greifswald.de/~marebalt/Startseite.htm
http://www.uni-greifswald.de

uniprotokolle > Nachrichten > Ist die Bundesrepublik Deutschland in der Frühen Neuzeit gegründet worden?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/158480/">Ist die Bundesrepublik Deutschland in der Frühen Neuzeit gegründet worden? </a>