Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 28. Februar 2020 

Die Vielfalt theologischer Positionen sichern

16.06.2008 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Kirchenhistoriker der Universität Jena leitet internationalen Theologenverband Jena (16.06.08) Die Internationale Gesellschaft für Theologische Mediävistik (IGTM) hat auf ihrer Mitgliederversammlung in Paris Prof. Dr. Volker Leppin (41) von der Universität Jena zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Die IGTM, die ein mehrsprachiges Jahrbuch und eine Monographienreihe herausgibt sowie regelmäßig international besetzte Tagungen veranstaltet, fördert weltweit die Forschung zu Themen der mittelalterlichen Theologie.

"Die Kongresse der Gesellschaft faszinieren durch die Fülle an unterschiedlichen wissenschaftlichen Kontexten und methodischen Zugängen: Theologie lebt - auch konfessionell - von der Vielfalt der Positionen", erklärt Leppin. Von seinem neuen Amt erwartet der Jenaer Kirchenhistoriker auch eine weitere Vernetzung des Jenaer Querschnittbereiches "Grundlagen Europas: Kultur und Religion in Antike und Mittelalter", dessen Sprecher er seit dem Frühjahr ist.
Weitere Informationen: http://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Die Vielfalt theologischer Positionen sichern
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/158505/">Die Vielfalt theologischer Positionen sichern </a>