Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Gründung des Instituts für Medizintechnik und Informationsverarbeitung - Festveranstaltung an der Universität in Koblenz

16.06.2008 - (idw) Universität Koblenz-Landau

Aufgrund der erfolgreichen Zusammenarbeit der Universität Koblenz-Landau und der Fachhochschule Koblenz unter enger Einbindung der Kliniken in Koblenz ist es aktuell gelungen, das Kooperationsinstitut "MTI Mittelrhein" zu gründen. Das Institut bildet eine interdisziplinäre Forschungseinrichtung im Bereich Medizin, Technik und Informationsverarbeitung. Aus Anlass der Institutsgründung findet am 17. Juni 2008, um 17.00 Uhr, im Festsaal D 239 der Universität ein Festkolloquium statt. Den Festvortrag im Rahmen der Gründungsfeier des MTI Mittelrhein hält Prof. Dr. Hanns Ruder (Universität Tübingen). Der Titel des Vortrags lautet "Von der Geburt, dem Leben und Sterben der Sterne".

Das Institut MTI Mittelrhein dient als Forschungseinrichtung, in der spezialisierte Kompetenzen der Region Koblenz in den Bereichen Medizin, Technik und Informationsverarbeitung über die Grenzen der Disziplinen hinweg verknüpft werden, um Synergieeffekte für wissenschaftliche Forschung und medizinische Anwendung nutzbar zu machen. Der Forschungsverbund von Universität, Fachhochschule und Medizinischen Kliniken dient dazu, in verschiedenen Partnerkonfigurationen Forschungsprojekte durchzuführen.

Der Beitrag der Hochschulen auf den Gebieten der Technik und Informationsverarbeitung soll in enger Kooperation mit den Kliniken auf der einen Seite zu technischen Neuentwicklungen und zur Verbesserung von Untersuchungsverfahren in der Medizin (z.B. bildgebende Verfahren) führen. Auf der anderen Seite kann die Nutzung medizinischer Geräte und Methoden (z.B. Darstellung von Gehirnfunktionen) zu neuen Erkenntnissen in den verschiedensten Wissenschaftszweigen führen. Ziel ist eine sinnvolle wissenschaftliche Verzahnung zur Verbesserung der Methoden für Diagnostik und medizinische Behandlung auch unter Einbeziehung von Wirtschaftsbetrieben aus Handwerk und Industrie. Angestrebt wird ein enger interdisziplinärer Dialog, um bei den gemeinsamen Projekten eine möglichst effektive und zeitnahe Umsetzung wissenschaftlicher Forschungsergebnisse in die medizinische Anwendung zu erreichen.

Zur Festveranstaltung am 17. Juni 2008 sind alle Interessierte aus der Region herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet auf dem Campus Koblenz, ab 17 Uhr, im Festsaal D 239 statt und wird unterstützt durch die Debeka, Philips, die Sparkasse Koblenz sowie die Techniker Krankenkasse.

uniprotokolle > Nachrichten > Gründung des Instituts für Medizintechnik und Informationsverarbeitung - Festveranstaltung an der Universität in Koblenz
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/158516/">Gründung des Instituts für Medizintechnik und Informationsverarbeitung - Festveranstaltung an der Universität in Koblenz </a>