Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Bessel-Preisträger Guy Moore an der Universität Bielefeld

16.06.2008 - (idw) Universität Bielefeld

Das Forschungsteam "Theoretische Hochenergiephysik" an der Universität Bielefeld wird demnächst durch Prof. Dr. Guy Moore von der McGill University in Montreal (Kanada) verstärkt. Der Spitzenforscher wurde kürzlich mit dem Friedrich Wilhelm Bessel-Forschungspreis der Alexander von Humboldt-Stiftung ausgezeichnet. Der Bessel-Preis ist mit 45.000 Euro dotiert und mit einem Forschungsaufenthalt an einer deutschen Universität verbunden. Die Auszeichnung wurde Professor Moore in Würdigung seiner hervorragenden Beiträge zur thermischen Feldtheorie verliehen. Dieser Zweig der Theoretischen Physik beschreibt das Verhalten von Materie unter solch extremen Bedingungen, wie sie im Universum kurz nach dem Urknall geherrscht haben. Mit Teilchenbeschleunigern wie dem Large Hadron Collider am CERN in Genf lassen sie sich auch im Labor erzeugen. Guy Moore wird von August 2008 bis März 2009 in Bielefeld forschen und unter anderem mit den Bielefelder Professoren Dietrich Bödeker, Edwin Laermann und Mikko Laine zusammenarbeiten.

Kontakt:
Prof. Dr. Dietrich Bödeker
Fakultät für Physik der Universität Bielefeld
Tel.: 0521/106-6216
E-Mail: bodeker@physik.uni-bielefeld.de

uniprotokolle > Nachrichten > Bessel-Preisträger Guy Moore an der Universität Bielefeld
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/158553/">Bessel-Preisträger Guy Moore an der Universität Bielefeld </a>