Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Dilthey-Stipendiatin an der Universität Potsdam

17.06.2008 - (idw) Universität Potsdam

Im Rahmen der Initiative "Pro Geisteswissenschaften" der Fritz Thyssen Stiftung und der VolkswagenStiftung erhält Dr. Birgit Schneider ein Stipendium. Gefördert wird die Forscherin mit einem von zehn Dilthey-Fellowships, benannt nach einem deutschen Philosophen, für den hoch qualifizierten wissenschaftlichen Nachwuchs. Birgit Schneider war bislang als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Abteilung "Das Technische Bild" am Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik der Humboldt-Universität zu Berlin tätig und wird ab Herbst 2008 mit ihrem Projekt am Institut für Kunst und Medien der Universität Potsdam angegliedert sein. Die Förderung erfolgt über fünf Jahre und beinhaltet Sach- und Personalmittel.

Birgit Schneider bearbeitet das Thema "Klimabilder. Eine Typologie der Visualisierung des Klimas und seiner Wandlungen seit 1800". Das große Interesse am Klimawandel und das damit verbundene Problembewusstsein sind nicht zuletzt Resultat der aktiven Einmischung zahlreicher Klimaforscher, die die Öffentlichkeit mit plastischen Illustrationen und mitunter bedrohlichen Kurven über das Klima "ins Bild" setzen. Dabei können sie auf eine lange Tradition der Klimavisualisierung zurückgreifen, die bereits mit Humboldts Kartenwerken im Jahre 1815 begann. Hier setzt das Forschungsinteresse von Birgit Schneider an. Sie möchte mit ihrem Dilthey-Fellowship die zweihundertjährige Geschichte der Veranschaulichung des Klimas in den Blick nehmen und so Erkenntnisse über die gegenwärtigen "Bilderwelten" gewinnen. Dabei spielen Bilder eine besondere Rolle für die Disziplin der Klimatologie, die einen Schub erhielt durch die um 1800 aufkommenden grafischen Methoden. Karten, Kurven und Diagramme machten es möglich, gestaltlosen Wetterereignissen eine Form zu geben. Zusammenhänge wurden erst hierdurch erkennbar. Um den historischen Bezügen auf die Spur zu kommen, wird Birgit Schneider eine Datenbank mit Klimabildern aufbauen, die Geschichte einzelner Typen von Visualisierungen nachzeichnen und die Funktion von Bildern in der Klimatologie analysieren.

Hinweis an die Redaktionen:
Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Dr. Birgit Schneider per E-Mail: birgit.schneider@culture.hu-berlin.de zur Verfügung.

Diese Medieninformation ist auch unter http://www.uni-potsdam.de/pressmitt/2008/pm143_08.htm im Internet abrufbar.

uniprotokolle > Nachrichten > Dilthey-Stipendiatin an der Universität Potsdam
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/158639/">Dilthey-Stipendiatin an der Universität Potsdam </a>