Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Januar 2020 

Neues europäisches Zentrum für Taiwanforschung in Tübingen

17.06.2008 - (idw) Eberhard Karls Universität Tübingen

Förderung von Nachwuchswissenschaftlern, die sich mit dem gegenwärtigen Taiwan beschäftigen

Zum 1. Juni 2008 hat das European Research Center on Contemporary Taiwan (ERCCT) als gemeinsame Einrichtung der Universität und der taiwanesischen Chiang Ching-kuo Foundation offiziell seine Arbeit aufgenommen. Das neue und in Europa einzigartige Zentrum verfolgt das Ziel, die sozialwissenschaftliche Taiwanforschung in Europa zu fördern und die Forschungskooperation zwischen Europa und Taiwan voranzubringen. Doktoranden und Postdoktoranden aus Europa und Taiwan, die auf den Gebieten Politik und Recht, Wirtschaft, Gesellschaft und Interaktion bzw. Integration zwischen Taiwan und China arbeiten, sollen in Tübingen zusammenkommen, um gemeinsam ihre Forschungsprojekte zu diskutieren und sich auf eine längere Phase der empirischen Forschung in Taiwan vorzubereiten. Taiwanesische Gastwissenschaftler werden dabei intensiv mitwirken. Neben der taiwanesischen Stiftung unterstützt auch das taiwanesische Bildungsministerium das Tübinger Zentrum mit jährlich drei gut dotierten Stipendien.

Die Universität Tübingen bestätigt mit dem neuen Zentrum ihren internationalen Ruf als "Leuchtturm" der Ostasienwissenschaften. Seit mehreren Jahren schon unterhält sie an der Universität Beijing ein "European Center for Chinese Studies (ECCS), an dem die Tübinger Studierenden ihr 4. Semester im BA-Studium absolvieren. Die Universität Tübingen ist zudem eine von wenigen Universitäten in Europa, an der sowohl China als auch Taiwan Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind. Die Kooperationsvereinbarung mit der taiwanesischen CCK-Foundation wurde am vergangenen Samstag im Rahmen eines internationalen Symposiums mit vielen renommierten europäischen Taiwanforschern von Universitätsrektor Bernd Engler unterzeichnet. Das ERCCT unterhält Partnerschaftsbeziehungen zu mehreren sozialwissenschaftlichen Spitzeninstitutionen in Taiwan. Die Universität Tübingen schloss erst kürzlich ein Partnerschaftsabkommen mit der Nationalen Taiwan-Universität ab.

Geleitet wird das neue Zentrum von Prof. Dr. Gunter Schubert, der die Professur für Greater China Studies am Asien-Orient-Institut, Abteilung für Sinologie und Koreanistik, inne hat.

Nähere Informationen:
Prof. Dr. Gunter Schubert, Greater China Studies
Asien-Orient-Institut, Abteilung für Sinologie und Koreanistik
Wilhelmstr. 133, 72074 Tübingen
(07071) 29-72715; gunter.schubert@uni-tuebingen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Neues europäisches Zentrum für Taiwanforschung in Tübingen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/158654/">Neues europäisches Zentrum für Taiwanforschung in Tübingen </a>