Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

Mobile Informationen über das Studentenparadies Jena

17.06.2008 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Das "Uni-Mobil" der Friedrich-Schiller-Universität Jena geht auf große Tour Jena (17.06.08) Triste Plattenbauten und kulturelle Einöde - Klischees gibt es viele über den Osten Deutschlands. Um die Bilder in den Köpfen gerade zu rücken, ist heute (17. Juni) das "Uni-Mobil" der Friedrich-Schiller-Universität Jena auf Tour in die "alten" Bundesländer gestartet. Katja Weber vom Studierenden-Service-Zentrum der Universität wird an Schulen in Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bayern über das "Studentenparadies Jena" informieren. Die 27-Jährige stammt aus Weißenfels und hat an der Universität in Jena Geschichte und Sozialkunde auf Lehramt studiert, ergo kann sie den Schülerinnen und Schülern aus erster Hand vom Studienalltag in der "Stadt der Wissenschaft" berichten.

Studiendezernentin PD Dr. Eva Schmitt-Rodermund hat das "Uni-Mobil" auf die Reise geschickt. Die erste Station des Autos ist Bad Hersfeld, nächste Anlaufstellen werden Schulen in Gießen und Fulda sein. Das Sprichwort "Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet zum Berg gehen" beschreibe zutreffend das Anliegen der Aktion, sagt Schmitt-Rodermund. Das "Uni-Mobil" werde gezielt in Städten der Größenordnung 50.000 bis 100.000 Einwohner Station machen. Katja Weber, die Botschafterin der Studentenstadt Jena, sei bestens ausgerüstet, alle Fragen rund um ein Studium an der Jenaer Universität zu beantworten: An Bord des Fahrzeuges gibt es Info-Material, Fotowände, einen Computer mit Filmen und Infodateien. Per mobilem Rechner können die neugierigen Schüler die Internetseiten der Universität besuchen und sich Wissenswertes ausdrucken. Komplettiert wird das Ganze durch Stehtisch und Hocker für ein gemütliches Gespräch und einen großen Schirm als Schutz gegen Sonne oder Regen.

"Katja Weber wird den Schülerinnen und Schülern ganz konkret vorrechnen, wie günstig sie in Jena im Vergleich zu anderen Hochschulstandorten studieren können", sagt Schmitt-Rodermund. Ergänzt wird das Angebot durch einen Vortrag, den Katja Weber im Unterricht an den Schulen halten kann. Dabei können individuelle Fragen rund um das Hochschulleben auf dem Campus und außerhalb der Universität gestellt werden.

Partner des "Uni-Mobils" sind die Unternehmen Autohaus Fischer und Jenoptik AG. Läuft die Infotour erfolgreich an, wird Katja Weber künftig mit einem Kleinbus unterwegs sein.

Kontakt:
PD Dr. Eva Schmitt-Rodermund
Dezernat 1 - Akademische und Studentische Angelegenheiten der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 1, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 931100
E-Mail: eva.schmitt-rodermund[at]uni-jena.de
Weitere Informationen: http://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Mobile Informationen über das Studentenparadies Jena
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/158657/">Mobile Informationen über das Studentenparadies Jena </a>