Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Hauptstadtsymposium der DGPPN: Demenzerkrankungen - Versorgungsproblem für eine alternde Gesellschaft?

18.06.2008 - (idw) Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN)

Bereits heute leben in Deutschland etwa 1,1 Millionen Menschen mit Demenzerkrankungen. Durch den demografischen Alterungsprozess ist in den nächsten Jahrzehnten mit einem gravierenden Anstieg der Zahl erkrankter Männer und Frauen zu rechnen: Experten schätzen, dass bis 2050 etwa 2,3 Millionen Menschen von einer Demenzerkrankung betroffen sind. Derzeit ist eine "Heilung" der Demenz nicht möglich. Umso drängender sind daher die Fragen nach einer frühzeitigen Diagnose sowie einer umfassenden Versorgung und Pflege. Vor diesem Hintergrund stellt das Thema "Demenzen" als einer psychiatrischen Erkrankung eine für unsere Gesellschaft und für unser Gesundheitswesen herausfordernde Zukunftsaufgabe dar. Beim 4. Hauptstadtsymposium der DGPPN am Mittwoch, den 25. Juni, zum Thema

Demenzerkrankungen:
Ein kaum lösbares Problem für eine alternde Gesellschaft?

wollen wir einige grundsätzliche Aspekte der Früherkennung dieser Krankheit sowie der medizinischen Versorgung und der psycho-sozialen Pflege von Menschen mit Demenzerkrankungen diskutieren. Gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie (DGGPP) sowie der Deutschen Alzheimer Gesellschaft/ Selbsthilfe Demenz, möchten wir Sie im Rahmen einer

Pressekonferenz

am Mittwoch, den 25. Juni 2008, um 11.00 Uhr,
Haus der Ernährungswirtschaft, Claire-Waldorff-Str. 7, Berlin-Mitte,

vorab informieren. Für Ihre Fragen stehen zur Verfügung:

* Professor Dr. med. Wolfgang Maier, Mitglied im Vorstand DGPPN,
* Professor Dr. med. Hans Gutzmann, Präsident DGGPP,
* Frau Rechtsanwältin Bärbel Schönhof, Mitglied des Vorstandes, Deutsche Alzheimer Gesellschaft/Selbsthilfe Demenz

Ich würde mich sehr freuen, Sie zur Pressekonferenz und zum vierten Hauptstadtsymposium der DGPPN persönlich begrüßen zu können.

Mit freundlichen und kollegialen Grüßen

Dr. Thomas Nesseler
Hauptgeschäftsführer u. Pressesprecher

Bitte beachten Sie:
Programmübersicht zum Hauptstadtsymposium: www.dgppn.de
Anmeldung bitte bis 23.06.08 per Email: sekretariat@dgppn.de
Weitere Informationen: http://www.dgppn.de
uniprotokolle > Nachrichten > Hauptstadtsymposium der DGPPN: Demenzerkrankungen - Versorgungsproblem für eine alternde Gesellschaft?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/158687/">Hauptstadtsymposium der DGPPN: Demenzerkrankungen - Versorgungsproblem für eine alternde Gesellschaft? </a>