Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Beim Schwäbischen Kunstsommer 2008 sind einige Plätze frei geworden

07.07.2008 - (idw) Universität Augsburg

Kurzentschlossene haben noch Chancen auf "Abstrakte Malerei" mit Mark Safan, auf "Fotografie" mit Stefanie Kloss und auch "Experimentelle Poesie" mit Valeri Scherstjanoi.
-----

Beim Schwäbischen Kunstsommer, der Sommerakademie der Schönen Künste der Universität Augsburg und der Schwabenakademie Irsee, die vom 2. bis zum 8. August 2008 zum 21. Mal im Allgäuer Kloster Irsee stattfindet, sind kurzfristig wenige Plätze frei geworden: Wer sich für den Meisterkurs "Abstrakte Malerei" mit dem New Yorker Künstler Mark Safan (zwei freie Plätze, Kurs in Englisch) oder für "Fotografie" mit Stefanie Kloss (ein freier Platz) interessiert, sollte sich möglichst rasch bei der Akademieleiterin Konstanze Frölich melden (froelich@zww.uni-augsburg.de, Telefon 0821/598-4117 oder -4019) melden. Für den Meisterkurs "Experimentelle Poesie" mit Valeri Scherstjanoi gibt es auch noch Stipendienplätze. Nähere Informationen über Kursinhalte und -themen sind auf http://www.kunstsommer.info zu finden. Die Universität Augsburg und die Schwabenakademie Irsee laden alljährlich im August Künstler und qualifizierte Laien verschiedener Kunstgattungen zu der achttägigen Sommerakademie "Kunst leben" ein.

Kernstück der Sommerakademie ist die künstlerische Arbeit in kleinen Gruppen unter der Leitung international ausgewiesener Meister. Die Teilnehmer müssen sich mit Unterlagen bewerben und werden vom jeweiligen Meister ausgewählt. Der kompakte Block von acht Tagen künstlerischer Arbeit schafft eine inspirierende und arbeitsintensive Atmosphäre für alle Meister und Kursteilnehmer.

In umfassender Weise "Kunst leben"

Über die Kurse hinaus will die Sommerakademie die Beteiligten miteinander ins Gespräch bringen und Kunst so in ihren verschiedenen Ausdrucksformen erfahrbar machen. Die rund 100 Teilnehmer und Meister arbeiten und leben unter einem Dach, essen gemeinsam, verbringen die Abende zusammen und diskutieren quer durch die Kurse und Veranstaltungen alle Inhalte des Kunstsommers. Besondere Anregung bieten hier "Mittagsgespräche" und "abendliche Werkstätten", die von den Meistern gestaltet werden. Die hier gewonnenen künstlerischen Erfahrungen animieren zu Austausch und Diskussion. Die Meisterkurse, Gespräche und gemeinsame Aktionen ermöglichen es, in umfassender Weise "Kunst zu leben".

Kursspezifische Teilnahmevoraussetzungen

Für eine Teilnahme am Schwäbischen Kunstsommer können sich alle bewerben, die für die jeweiligen Kunstdisziplinen bereits persönliche Kompetenz besitzen. Die genauen Ansprüche an die Bewerber sind kursspezifisch festgelegt. Wichtig für eine Teilnahme ist darüber hinaus die Bereitschaft, im Meisterkurs intensiv zu arbeiten und sich zugleich in den offenen Austausch der künstlerischen Ausdrucksformen einzubringen. Der Schwäbische Kunstsommer drängt auf ein interdisziplinäres Kunstverständnis.

Kunstnacht Irsee am 9. August ab 17.00 Uhr

Den öffentlichen Abschluss der Sommerakademie bildet die bekannte "Kunstnacht Irsee". Hier wird dem breiten Publikum in einem wahren Feuerwerk der Künste präsentiert, was von den Teilnehmern in der Woche erarbeitet wurde: Es wird agiert, gelesen, ausgestellt und vorgeführt. In diesem Jahr beginnt die Kunstnacht am Samstag, dem 9. August um 17.00 Uhr.

_______________________________

Kontakt/Anmeldung:

Konstanze Frölich
Akademieleitung Schwäbischer Kunstsommer
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon 0821/598-4117 oder -4019
froelich@zwww.uni-augsburg.de
Weitere Informationen: http://www.kunstsommer.info http://idw-online.de/pages/de/news258463 http://idw-online.de/pages/de/news248481
uniprotokolle > Nachrichten > Beim Schwäbischen Kunstsommer 2008 sind einige Plätze frei geworden
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/159935/">Beim Schwäbischen Kunstsommer 2008 sind einige Plätze frei geworden </a>