Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 3. August 2020 

Gesundheitsförderung an Schulen

07.07.2008 - (idw) Humboldt-Universität zu Berlin

Projekttage "Bewegung und gesunde Ernährung" vom 8.7. bis 11.7.2008 in der Wilhelm-Maybach-Oberschule in Kooperation mit der Humboldt-Universität zu Berlin Am Freitag, den 11. Juli 2008, werden die Projektergebnisse in der Aula und in einer
Präsentationsmeile vorgestellt:
Wilhelm-Maybach-Oberschule
Jaczostr. 65-67
13595 Berlin

Pressevertreter sind zur Vorstellung am 11. Juli 2008 um 12.30 herzlich eingeladen.

Die Schülerinnen und Schüler können während der Projekttage beispielsweise an folgenden Programmen teilnehmen:
Segeln, Abenteuer-Wandern, Fitness und Klettern oder Entspannung durch Massage und Yoga.

Das Ziel des Projekts Health(a)ware ist die Entwicklung, Erprobung und Evaluation eines europäischen Lehr- und Unterrichtsmoduls zur Bewegungs- und Gesundheitsförderung in der Schule. Die Inhalte des Gesundheits- und Bewegungsmoduls beziehen sich auf die Bereiche (1) Body and Measure; (2) Body and Time; Body and Bodies sowie (4) Body and Environment. Diese Bereiche bilden den Ausgangspunkt für die einzelnen Kapitel des Lehrerhandbuches, das als Produkt des Projekts in publizierter Form vorliegt.
Die zu erarbeitenden Gesundheitsthemen orientieren sich an dem Bedarf in den kooperierenden europäischen Staaten. Sozial- und naturwissenschaftliche Ansätze bilden die theoretische Begründung für die Inhalte des Gesundheits- und Bewegungsmoduls. An der Humboldt-Universität werden in gemeinsamen Seminaren von Sportstudierenden und Sportlehrern Unterrichtsentwürfe für einen gesundheitsorientierten Sport- und Projektunterricht sowie für den Fächerübergreifenden Unterricht hinsichtlich der Sekundarstufe 1 erarbeitet und in den Projektschulen erprobt.
In diesem Zusammenhang werden die Projekttage vom 8.7.-11.7.2008 in der Wilhelm-Maybach-Oberschule in Berlin-Spandau in enger Kooperation mit der Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Sportwissenschaft organisiert. Ein inhaltlicher Schwerpunkt bildet dabei das Thema "Gesundheitsförderung", das sich in verschiedenen Projektangeboten für die Schüler niederschlägt. Studierende sind Projektleiter bei zahlreichen Projekten.

Projekttitel
HEALTH(A)WARE: Ein erfahrungsbasiertes Unterrichtsmodul zur Bewegungs- und Gesundheitsförderung

Drittmittelgeber
Europäische Kommission

Projektlaufzeit
01.10.2006 bis 30.09.2009

Projektleitung
Dr. Elke Knisel; Dr. Antje Stache; Prof. Dr. Hanno Strang
Institut für Sportwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin

EU Projektpartner
Universität Oslo (Norwegen); Universität Poznan (Polen); Universität Madrid (Spanien); Universität Wien (Österreich); Universität Prag (Tschechische Republik) mit den jeweiligen Partner- und Projektschulen
Health(a)ware-Partnerschule in Berlin
Wilhelm-Maybach-Oberschule
Projektschulen in Berlin
John-F.-Kennedy-Schule
Marie-Curie-Oberschule
Berthold-Brecht-Oberschule
Hermann-Hesse-Schule
Romain-Rolland-Schule
Winkelried-Oberschule
Max-Delbrück-Oberschule

Ansprechpartner:
Dr. Elke Knisel, Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Sportwissenschaft, Tel.: 030-20934641, E-Mail: elke.knisel@rz.hu-berlin.de

Markus Prill, Wilhelm-Maybach Oberschule Berlin-Spandau, Tel.: 030-3650976, E-Mail: mprill@wmospandau.de

uniprotokolle > Nachrichten > Gesundheitsförderung an Schulen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/159985/">Gesundheitsförderung an Schulen </a>