Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. Februar 2020 

Eine Zeitreise durch die Geschichte der Universität Jena

10.07.2008 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Katalog zur Ausstellung "Universitäres Leben im Collegium Jenense" erschienen Jena (10.07.08) Spannende Einblicke in "Universitäres Leben im Collegium Jenense (1548 bis heute)" vermittelt die gleichnamige Dauerausstellung der Friedrich-Schiller-Universität Jena, die im Kollegienhof (Kollegiengasse 8) gezeigt wird. Bei kostenlosem Eintritt können die Besucher seit Januar dieses Jahres Porträts, Amts-Insignien und zahlreiche Alltagsgegenstände aus dem Universitätsleben bestaunen.

"Das Interesse an der Ausstellung ist sehr groß, wir konnten schon viele Gäste begrüßen und herumführen", sagt Ausstellungsorganisator Prof. Dr. Helmut G. Walther. Der Inhaber des Lehrstuhls für Mittelalterliche Geschichte und seine Mitarbeiter haben über 100 Gegenstände aus der wechselvollen Geschichte der Jenaer Universität zusammengetragen. Urkunden und Schriftstücke sind als Faksimile zu sehen, während sonst auch wertvolle Originale gezeigt werden. Zeugnisse studentischen Lebens reichen vom Lichtenhainer Bierhumpen bis zu den Instrumenten für die Deposition. Mit diesem Ritual wurden den Studienanfängern u. a. die "Hörner abgestoßen", das heißt, ihre alte unakademische Lebensform ausgetrieben. Dieser Brauch der Initiation hielt sich in Jena bis zum Jahr 1785.

Aktuell ist nun der Katalog zur Ausstellung erschienen. Herausgegeben von Helmut G. Walther bildet "Universitäres Leben im Collegium Jenense" den dritten Band in der Reihe "Texte zum Universitätsjubiläum". Auf den 145 Seiten wird der Leser auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Jenaer Universität mitgenommen. Jedes der Ausstellungsobjekte ist farbig abgebildet. Der erste Katalogabschnitt behandelt die Jahre 1548 bis 1557, der neunte und letzte erhellt den Weg Jenas in die moderne Forschungsuniversität in den Jahren 1850 bis 1908. Am Anfang der Zeitreise informiert der Katalog auch über die Grabplatten und Epitaphe von Professoren und begüterten Studenten aus der ehemaligen Universitätskirche, die nun im Eingangsbereich des Collegium Jenense angebracht sind. Zu den letzten Bildern des Bandes gehört eine historische Aufnahme des Universitäts-Hauptgebäudes von 1908. Dieses Foto steht für den Auszug der Universitätszentrale aus dem Collegium Jenense, ein Sinnbild für den Weg der Universität in die Moderne.

Der reich bebilderte Band vermag bei all jenen die Lust zu wecken sich die Ausstellung anzusehen, die es bislang versäumt haben. Wer die Dauerausstellung bereits kennt, kann dank des Katalogs nun Zuhause jederzeit Details der Jenaer Universitätsgeschichte nachlesen.

Helmut G. Walther (Hg.): Universitäres Leben im Collegium Jenense - 1548 bis heute, 145 S., Jena 2008, Verlag IKS Garamond, Edition Paideia, Preis: 24,90 Euro, ISBN 978-3-938203-70-5

Kontakt:
Prof. Dr. Helmut G. Walther
Historisches Institut der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 13, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 944410
E-Mail: helmut.walther[at]uni-jena.de
Weitere Informationen: http://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Eine Zeitreise durch die Geschichte der Universität Jena
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/160186/">Eine Zeitreise durch die Geschichte der Universität Jena </a>