Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Deutsch-japanische Kooperation in der Plasmaforschung: RUB ist Partner im International Training Program Japans

10.07.2008 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Deutsch-japanische Kooperation in der Plasmaforschung
RUB ist Partner im International Training Program Japans
Nachwuchswissenschaftler forschen in Bochum

Ihren weltweit exzellenten Ruf in der Plasmaforschung untermauert die Ruhr-Universität Bochum mit einem Abkommen mit der japanischen Nagoya University. Finanziert von der Japan Society for Promotion of Science (JSPS; vergleichbar mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft) können japanische Nachwuchswissenschaftler in Zukunft einen längeren Forschungsaufenthalt in Bochum absolvieren. Das ermöglicht die Kooperationsvereinbarung, die das Plasma Nanotechnology Research Center (PLANT) der Universität von Nagoya und das Center for Plasma Science and Technologie (CPST) der Ruhr-Universität heute geschlossen haben. Das Programm läuft zunächst über fünf Jahre bis März 2013. Zusammen mit der University of Texas, Dallas (USA), und der Sunkyunkwan University, Südkorea, ist die RUB die dritte ausgesuchte Partneruniversität in diesem "International Training Program" der JSPS. Plasma: von der Theorie bis zur Anwendung

Das Programm ermöglicht Doktoranden und Promovierten einen Forschungsaufenthalt an Universitäten, die sowohl in der Grundlagenforschung als auch in der anwendungsbezogenen Forschung mit Plasmen weltweit Spitze sind. Ziel ist, japanische Nachwuchswissenschaftler langfristig zu führenden Experten in der Plasmaforschung auszubilden. Sie sollen ihre Dissertationsthemen und Forschungsschwerpunkte im Ausland vertiefen und wertvolle Erfahrungen sammeln. Das CPST der Ruhr-Universität bietet dafür ideale Voraussetzungen: Fachübergreifend arbeiten hier Physiker, Elektrotechniker und Werkstoffwissenschaftler zusammen und erforschen eine der bedeutendsten modernen Querschnittstechnologien von der Theorie bis zur industriellen Anwendung. Die Plasmaphysik und -technik ist einer der zentralen Forschungsschwerpunkte der RUB.

Start mit drei Nachwuchsforschern

Noch in diesem Jahr kommen drei japanische Forscher für jeweils 60 Tage an die RUB, die JSPS finanziert ihren Aufenthalt in Bochum. Wie viele ausgewählte Doktoranden und so genannte Post-Docs es in den nächsten Jahren sein werden und über welchen Zeitraum sie in Bochum zu Gast sind, vereinbaren die Vertragspartner PLANT und CPST jeweils am Jahresanfang. Mit der Kooperation intensivieren sie ihren bereits seit Jahren bestehenden Kontakt und Austausch von Doktoranden und Wissenschaftlern.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Uwe Czarnetzki, Institut für Experimentalphysik V, Lehrstuhl für Plasma- and Atomphysik, Tel. 0234/32-26218, E-Mail: Uwe.Czarnetzki@ep5.rub.de

uniprotokolle > Nachrichten > Deutsch-japanische Kooperation in der Plasmaforschung: RUB ist Partner im International Training Program Japans
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/160229/">Deutsch-japanische Kooperation in der Plasmaforschung: RUB ist Partner im International Training Program Japans </a>