Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Rostocker und Greifswalder Wissenschaftler untersuchten Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Krankenversorgun

11.07.2008 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Einladung zum Presselunch

Im Vorfeld des Abschluss-Workshops "Versorgungsepidemiologische Auswirkungen des demografischen Wandels in Mecklenburg-Vorpommern" am Mittwoch, dem 16. Juli 2008, in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald möchten wir Sie gern zu einem Pressegespräch einladen (s. http://idw-online.de/pages/de/news268568). Mediziner, Versorgungsepidemiologen, Ökonomen und Demografen des Universitätsklinikums Rostock, des Rostocker Zentrums zur Erforschung des demografischen Wandels und des Greifswalder Institutes für Community Medicine haben unter Berücksichtigung der Altersstruktur und räumlichen Verteilung der Bevölkerung sowie medizinischer Versorgungsangebote eine Vorausschau der 2020 notwendigen Ärzte im Nordosten erstellt. Die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen der Studie "Versorgungsepidemiologische Auswirkungen des demografischen Wandels in Mecklenburg-Vorpommern" sollen im Rahmen eines gemeinsamen Workshops einem interessierten Fachpublikum vorgestellt werden.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen Prof. Wolfgang Hoffmann vom Institut für Community Medicine Greifswald, Prof. Peter Schuff-Werner, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Rostock, sowie Prof. Gabriele Doblhammer vom Zentrum zur Erforschung des demografischen Wandels Rostock zur Verfügung.

Wann?
Mittwoch, 16. Juli 2008, um 13.00 Uhr

Wo?
Universitätsklinikum/Neubau, Ferdinand-Sauberbruch-Straße,
Greifswald, Seminarraum der Neurologie


Über Ihr Interesse würden wir uns sehr freuen!

Ansprechpartner am Universitätsklinikum Greifswald
Institut für Community Medicine
Abt. Versorgungsepidemiologie und Community Health
Leiter: Prof. Dr. med. Wolfgang Hoffmann, MPH
Ellernholzstraße 1-2, 17475 Greifswald
T +49 3834 86-77 50
F +49 3834 86-77 52
E wolfgang.hoffmann@uni-greifswald.de

Ansprechpartner Projekt: Dipl.-Psych. Ulrike Siewert
T +49 3834 86-77 89
E ulrike.siewert@uni-greifswald.de
http://www.klinikum.uni-greifswald.de

uniprotokolle > Nachrichten > Rostocker und Greifswalder Wissenschaftler untersuchten Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Krankenversorgun
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/160246/">Rostocker und Greifswalder Wissenschaftler untersuchten Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Krankenversorgun </a>