Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Diplomand horcht dem Klang der schwarzen Löcher

30.04.2003 - (idw) Fachhochschule Oldenburg / Ostfriesland / Wilhelmshaven

Markus Hassel leistete im Rahmen seiner Diplomarbeit für das bislang größte von Menschenhand geschaffene technische System einen wichtigen Beitrag. Er entwickelte ein Messsystem im Weltraum zum Nachweis von Einsteins Theorie der Gravitationswellen. Der Titel der Diplomarbeit ist "Modellierung und Regelung einer Satellitenformation". Das System soll nun dem Klang der schwarzen Löcher auf die Spur kommen. Das ehrgeizige Weltraumprojekt wird gemeinsam von ESA und NASA durchgeführt.

Von der Arbeit und den Erfahrungen im Zusammenhang mit diesem Projekt werden der Absolvent des Studiengangs Elektrotechnik und sein betreuender Professor Dr. Erhard Bühler berichten.

Das Pressegespräch findet statt am

Montag, 5. Mai 2003, um 10.00 Uhr,in Raum P113.
(Besprechungsraum der Abteilung Elektrotechnik & Informatik der Fachhochschule am Standort Emden, Neubau, 1. Stock)

Weitere Informationen können Sie auch erhalten über die Pressesprecherin Antje Gronewold unter Tel. (01 80) 56 78 07 - 10 06 oder unter E-Mail antje.gronewold@fho-emden.de
uniprotokolle > Nachrichten > Diplomand horcht dem Klang der schwarzen Löcher

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/16140/">Diplomand horcht dem Klang der schwarzen Löcher </a>