Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

Information zu Nachilfe kompakt: Nachfrage, Anbietermarkt und Wirksamkeit

07.08.2008 - (idw) Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS)

Neuer Band der FiBS-Schriften zur Bildungs- und Sozialökonomie bei WBV erschienen Damit führt das Berliner Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) diese Reihe mit einem Thema fort, das nicht nur die Eltern von Schulkindern und Anbieter von organisierter Nachhilfe betrifft, sondern auch Bildungsverwaltung, Lehrkräfte und Bildungsforschung eine Grundlage für Politik und Praxis schafft - denn die Bedeutung von Nachhilfe wächst zusehends in Deutschland. Der aktuelle Band, basierend auf einer Studie für das Bundesministerium für Bildung und Forschung, bietet auf rund 150 Seiten erstmals eine umfassende Bestandsaufnahme und Analyse des Nachhilfemarktes. Das Marktvolumen und bundesweite Nutzungsstrukturen werden anhand aktueller Forschungsergebnisse ebenso behandelt wie etwa die Kosten für die Eltern, die Motivation und der sozioökonomische Hintergrund der Nachfragenden oder die Qualifikation der Lehrkräfte und die Qualitätssicherung auf Seiten der Anbieten. Dabei zeigt sich, dass noch ein großer Forschungsbedarf besteht, vor allem zur Wirksamkeit von Nachhilfe. Zum Vergleich wird zudem ein Blick auf die Situation in ausgewählten Ländern geworfen.

Die Reihe, die 2002 mit dem Thema nachfrageorientierter Bildungsfinanzierung, insbesondere Konzepten, Erfahrungen und Trends in den Bereichen Kinderbetreuung, Schule und Hochschule, eröffnet wurde, umfasst ausgewählte Studien und Dokumentationen zu ökonomischen Aspekten von Bildung, sozialen und demografischen Fragen. Weitere Themen sind etwa auch die Finanzierung lebenslangen Lernens sowie Marktpotenziale und Geschäftsmodelle für eLearning an Hochschulen.

(Insgesamt: 20 Zeilen à 85 Anschläge, 1.822 Zeichen)

Mit diesen Angaben ist der Band im Buchhandel erhältlich:
Dieter Dohmen, Annegret Erbes, Kathrin Fuchs, Juliane Günzel:
Was wissen wir über Nachhilfe? Sachstand und Auswertung der Forschungsliteratur zu Angebot, Nachfrage und Wirkungen, Schriften zur Bildungs- und Sozialökonomie, hrsg. vom Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie, Band 3, Bielefeld 2008,
ISBN 978-3-7639-3665-6, Preis: 29,90 Euro.

Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS):
Das FiBS mit Sitz in Berlin ist eine unabhängige Forschungs- und Beratungseinrichtung für Ministerien auf Bundes- und Länderebene, Bildungs- und Sozialeinrichtungen, Unternehmen, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände, Stiftungen, Fachverbände und internationale Organisationen. Die Analysen, übergreifenden Studien, konkreten Modelle und Strategiekonzepte behandeln alle ökonomischen Aspekte von Bildung, sozialen Fragen, Arbeitsmarkt und demografischer Entwicklung.

Kontakt: Birgitt A. Cleuvers (FiBS), Tel. 0 30 - 84 71 22 3-20
Wir freuen uns über einen Hinweis auf Ihre Berichterstattung. Vielen Dank!
Weitere Informationen: http://www.fibs.eu
uniprotokolle > Nachrichten > Information zu Nachilfe kompakt: Nachfrage, Anbietermarkt und Wirksamkeit
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/161406/">Information zu Nachilfe kompakt: Nachfrage, Anbietermarkt und Wirksamkeit </a>