Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Sozialpsychiatrie - messbar, kontrollierbar, bezahlbar.

01.05.2003 - (idw) Hochschule Wismar. Fachhochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung

Am Mittwoch, dem 7. Mai 2003, findet im Rahmen der Tage der Forschung an der Hochschule Wismar die Tagung "Sozialpsychiatrie - messbar, kontrollierbar, bezahlbar. Impulse zur Qualitätsentwicklung in Mecklenburg-Vorpommern" statt. Getragen wird diese Veranstaltung vom Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Wismar, dem Landesverband Psychosozialer Hilfsvereine Mecklenburg-Vorpommern e. V. und dem Institut für Sozialpsychiatrie an der Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald.

Die Tagung beginnt um 10.00 Uhr im Hauptgebäude der Hochschule, Raum 101.
Gerade in einer Zeit leerer Kassen und knapper Finanzmittel wird es immer bedeutsamer, die angebotenen Leistungen mit hoher Qualität zu erbringen. Auf einem so vielfältigen Gebiet wie der Sozialpsychiatrie ist die Festlegung, Umsetzung und Messung von Qualität eine Herausforderung für Klienten und Experten gleichermaßen: Wirksame, fachlich qualifizierte und wirtschaftlich effiziente Leistungserbringung ist lediglich die eine Seite der Medaille. Hinzu kommen muss gerade im Umgang mit psychisch gestörten Menschen eine gute Partnerschaft aller Beteiligten, eine große Transparenz in der Leistungserbringung und ein durch Vertrauen geprägtes rechtliches und wirtschaftliches Umfeld.

Vor diesem Hintergrund ist es gerade auch die Politik angesprochen, an der Schaffung dieser Rahmenbedingungen mitzuwirken, beispielsweise durch die Festschreibung zielorientierter Qualität im Landespsychiatrieplan. Aus diesem Grund wird neben anderen kompetenten Referenten auch Frau Dr. Marianne Linke, Sozialministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, über die Schwerpunkte der Psychiatrieplanung in unserem Bundesland referieren.

Kurzfristige Anmeldungen können zu Tagungsbeginn, um 10:00 Uhr, erfolgen, direkt vor dem Veranstaltungsort, dem Hörsaal 101 im Hauptgebäude auf dem Campus der Hochschule Wismar. Die Tagungsgebühr beträgt 15 Euro pro Teilnehmer.

Als Vertreter der Medien sind Sie herzlich eingeladen, am Pressegespräch mit Herrn Rüdiger Vogel, Geschäftsführer des Landesverbandes Psychosozialer Hilfsvereine Mecklenburg-Vorpommern, teilzunehmen. Es beginnt um 10.30 Uhr im Seminarraum 102 des Hauptgebäudes ein Pressegespräch statt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an: Prof. Dr. Jost W. Kramer, Tel.: (03841) 753 441 bzw. E-Mail: j.kramer@wi.hs-wismar.de oder beim Landesverband Psychosozialer Hilfsvereine Mecklenburg-Vorpommern, Tel.: 0381/1237125.


Kerstin Baldauf
Pressesprecherin
uniprotokolle > Nachrichten > Sozialpsychiatrie - messbar, kontrollierbar, bezahlbar.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/16258/">Sozialpsychiatrie - messbar, kontrollierbar, bezahlbar. </a>