Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

EXIST-Gründungsnetzwerke der Hochschulen tagen am 6.und 7. Mai 2003 erstmalig in Potsdam

01.05.2003 - (idw) Fachhochschule Potsdam

Das hochschulübergreifende Gründungsnetzwerk BEGiN - Brandenburger Existenzgründer im Netzwerk richet als erste neue EXIST TransferRegion den bundesweiten EXIST-Workshop zum Thema "Identifizierung von Gründungspotenzialen und Gründerqualifizierung" aus.

BEGiN - das sind die Universität Potsdam, die Fachhochschulen Potsdam und Brandenburg sowie die Zukunftsagentur Brandenburg GmbH.

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung "EXIST-Existenzgründungen aus Hochschulen" mit 15 Förderregionen sowie zahlreichen Partnerregionen veranstaltet regelmäßig einen bundesweiten EXIST-Workshop zum Erfahrungs- und Informationsaustausch sowie zum kritischen Diskurs über Gründungsthemen aus der Praxis. Im Mittelpunkt stehen hierbei insbesondere die praktischen Erfahrungen, Handlungsempfehlungen sowie best-practise Beispiele aus den Förderregionen, Aufzeigen von Übertragungsmöglichkeiten von Train-the-Trainer-Konzepte, Eruierung/Initiierung weiterer gemeinsamer Projekte zwischen den Regionen sowie deren nachhaltige Sicherung und Transfer.

BEGiN ist die erste neue EXIST Transfer - Region, die diesen Workshop veranstaltet und am 06.05.-07.05.2003 an der Universität Potsdam ausrichtet. In Podiumsdiskussionen sowie themenspezifischen Arbeitsgruppen wird zum Thema "Identifizierung von Gründungspotenzialen und Gründerqualifizierung" gearbeitet. Aus diesem Oberthema wurden zwei Schwerpunkten abgeleitet, die innerhalb der Workshops mit Kurzpräsentationen bzw. Erfahrungsberichten (15 Minuten) vorgestellt und im Rahmen von einer Podiumsdiskussion diskutiert und bearbeit werden. Die beiden Schwerpunktthemen lauten: "Instrumente und Formen zur Erschließung und Bewertung von Gründungsideen einschließlich Matchingprozesse" sowie "Gründerqualifizierung einschließlich Weiterbildungsangebote".

Angemeldet sind Vertreter aller EXIST-Regionen mit Ihren 95 Hochschulpartnern sowie Regionalpartnern, BMBF, Projektträger Jülich, Ministerien, Interessierte Professoren, sowie die Partner der Regionen. Der Staatsekretär des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Dr. Christoph Helm, wird die Veranstaltung eröffnen.

Anbei finden Sie das Tagungsprogramm. Die Veranstaltung findet an der Universität Potsdam, Am Neuen Palais, Haus 12, statt.


Für weitere Fragen steht Ihnen Klaudia Gehrick, Tel. 0331/580 1064, gerne zur Verfügung.


Pressemitteilungen und Veranstaltungshinweise können Sie auch im Internet abrufen: http://www.begin-brandenburg.de info@begin-brandenburg.de

Projektleitung
Brandenburgisches Institut
für Existenzgründung und
Mittelstandsförderung-BIEM
Pappelallee 8-9
D-14469 Potsdam
Telefon [0331] 580-2467
Telefax [0331] 580-2469


Universität Potsdam
Standort Griebnitzsee
Prof.-Helmert-Str. 2-3
D-14482 Potsdam
Telefon [0331] 550-9272
Telefax [0331] 977-3404

Standort Golm
Karl-Liebknecht Str. 24-25
14476 Golm
Telefon [0331] 977-2288
Telefax [0331] 977-2633

Standort Neues Palais/PITT
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Telefon [0331] 977-1362/-1119
Telefax [0331] 977-1143

Fachhochschule Potsdam
Pappelallee 8-9
14469 Potsdam
Telefon [0331] 580-1064/-2468
Telefax [0331] 580-2469

Fachhochschule Brandenburg
Magdeburger Str. 50
14770 Brandenburg/Havel
Telefon [03381] 355-517
Telefax [03381] 355-507

ZAB GmbH
Steinstraße 104-106
14482 Potsdam
Telefon [0331] 660-3285
Telefax [0331] 660-3202


Das Programm

EXIST-Workshop "Identifizierung von Gründungspotenzialen und Gründerqualifizierung" vom 06.05-07.05.2003 bei BEGiN

Dienstag, den 06.05.2003
12:15-13:00 Anreise der Teilnehmer incl. Imbiss
13:00-13:30 Begrüßung der Teilnehmer/innen durch
Dr. C. Helm, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
Prof. Dr. D. Wagner, Prorektor der Universität Potsdam
Vertreter BMBF
Prof. Dr. C. Becker, BEGiN-Projektleiter
Haus 12
13:30-13:45 Einführung in das Thema
Prof. Dr. D. Wagner, BEGiN-Projektleiter
Haus 12
Block A: Instrumente und Formen zur Erschließung und Bewertung von Gründungsideen einschließlich Matchingprozesse
13:45-15:15 Arbeitsgruppe 1:
Konkrete Suche nach Gründungsideen
Vorträge:
Herr Martinez (GründerFlair/ Inno AG)
Herr Mündl (BRIDGE Bremen) "Auf der Suche nach den Ideen (trägern) der Zukunft -Erfahrungen aus der Region Bremen"
Herr Dr. Chatzis "Erfahrungen mit dem Geschäftsideenwettbewerb" (PUSH)

Podium:
Herr Sulzbach (Route A66)
Prof. Dr. Dieterle (S.T.E.P)
Moderation: Dr. Petersen (KEIM/Inno AG)
Arbeitsgruppe 2:
Besondere Formen der Gründung und das Matching von Gründern
Vorträge:
Prof. Dr. Gierhake (TuCnet) "Matching von GründerInnen durch interdisziplinäre Lehrveranstaltungen"
Dr. Kieschke (BEGiN) "Eignungsdiagnostische Hilfestellungen für Gründerteams"
Prof. Dr. Sievers (BEGiN) "Unternehmensnachfolge aus Hochschulen"

Podium:
Herr Stransky (Dresden exists)
Dr. Köpke (bizeps)
Moderation: Dr. Kulicke (ISI)
Haus 8 und Haus 12

Trennung der Gruppe
15:15-15:45 Kaffeepause
Haus 12
15:45-17:15 Arbeitsgruppe 3:
Bewertung von Gründungsideen
Vorträge:
Frau Krauss/PTJ "Bewertung von technologieorientierten Gründungsideen"
Sven Weickert/ Businessplanwettbewerb Berlin Brandenburg "Die Bewertung von Gründungsideen im Rahmen des BPW Berlin-Brandenburg."
Martina Blank (G-Dur)

Podium:
Frau Schmitt (PUSH)
Herr Hanny G-Dur
Moderation: Prof. Dr. C. Becker
Arbeitsgruppe 4:
Qualifizierung von GründungsbegleiterInnen (Train the Trainer)

Vorträge:
Prof. Dr. Nathusius (StartNetz Kassel) "Qualifizierung und Qualität von Gründungsbegleitern"
Frau Fierek (BRIDGE Bremen) " Anforderungen an ein Train-the-trainer-Konzept zur Qualifizierung von Gründungsberaterinnen - auf Basis der Erfahrung in der Region Bremen"
Prof. Dr. Anderseck (bizeps) "Professionalisierung von Gründerberatern - Erfahrungen mit einem Curriculum"

Podium:
Prof. Dr. Schwandner (KEIM)
Prof. Dr. Lendner (GROW)
Moderation: Prof. Dr. D. Wagner
Haus 8 und Haus 12

17:15-17:45 Offener Erfahrungsaustausch zu den Arbeitsgruppen 1 bis 4
Was sind die wesentlichen Ergebnisse der Arbeitsgruppen?
Welche Instrumente/Angebote haben sich nicht bewährt? Welche Strategien sollten vermieden werden?
Moderation: Prof. Dr. C. Becker und Prof. Dr. D. Wagner
Haus 12
17:45-19:00 Zeit zur freien Verfügung (Hotel, Spaziergang Sanssouci)
19:00-22:30 Abendessen (Schifffahrt)
"Auf Fontanes kulinarischen Spuren" "Lange Brücke"

Mittwoch, den 07.05.2003
Block B: Gründerqualifizierung einschließlich Weiterbildungsangebote: Kann man gründen lernen und lehren?
09:00-11:00 Arbeitsgruppe 5:
Qualifizierung von Personen im Gründungsprozess

Vorträge:
Frau Dr. Jost (Route A66) "Erziehung zur Selbsterziehung oder ein Lob auf Pleiten, Pech und Pannen"
Prof. Dr. Lendner (GROW) "Interdisziplinäre Gründerweiterbildung (z.B. B4T-Business für Techniker Seminare und UnternehmerSchule)
Frau Viehl (fit) "Motivieren und Qualifizieren zum Unternehmersein"
Prof. Dr. Becker (BEGiN) "Strategien und Infrastrukturaufbau der integrierten Gründer- und Managementweiterbildung"

Podium:
Herr Ruh (BEGiN)
Moderation: Prof. Dr. Braukmann oder Dr. rer. Ök. des. Ilona Ebbers (bizeps)
Arbeitsgruppe 6:
Instrumente und Formen der Vermittlung von Gründungswissens

Vorträge:
Herr Velten/Frau Heep (STARTnetz Kassel) "Vermittlung von gründungsbezogenem Wissen in der akademischen Lehre - Das START-Curriculum"
Prof. Dr. Auchter (GROW) "Das Unternehmensplanspiel "TOPSIM Startup!" als Instrument der Gründerqualifizierung"
Prof. Dr. Wagner (BEGiN) "Erfahrungen mit aktivierenden Lehr- und Lernmethoden im Qualifizierungs- und Trainingsprozess"
Frau Vogt, Herr Schreek (PUSH) "Von der Sensibilisierung zur unternehmerischen Eigenverantwortung: Wachsen mit der interdisziplinären Esslinger Entrepreneurshipausbildung"

Podium:
Herr Dr. Konrad (G-Dur)
Herr Popp (GET-UP)
Moderation: Frau Dr. Kulicke
Haus 8/Haus 12

Trennung der Gruppe
11:00-11:30 Kaffeepause
Haus 12
11:30-12:00 Offener Erfahrungsaustausch zu den Arbeitsgruppen 5 bis 6
Was sind die wesentlichen Ergebnisse der Arbeitsgruppen?
Welche Instrumente/Angebote haben sich nicht bewährt? Welche Strategien sollten vermieden werden?

Moderation: Prof. Dr. Becker und Prof. Dr. Wagner
Haus 12
12:00-12:45 Im Plenum:
Gesamtdiskussion der Veranstaltung
Anmerkungen zur inhaltlichen und organisatorischen Gestaltung der Erfahrungsaustausche
Schlussworte durch BEGiN-Projektleiter, BMBF
Moderation: Prof. Dr. Becker und Prof. Dr. Wagner
Haus 12
12:45-13:30 Imbiss
Haus 12
13:30 Ende der Veranstaltung
uniprotokolle > Nachrichten > EXIST-Gründungsnetzwerke der Hochschulen tagen am 6.und 7. Mai 2003 erstmalig in Potsdam

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/16288/">EXIST-Gründungsnetzwerke der Hochschulen tagen am 6.und 7. Mai 2003 erstmalig in Potsdam </a>