Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Studium Generale der Universität Heidelberg hat "Angst und Zuversicht" zum Thema

02.05.2003 - (idw) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Die öffentliche Vortragsreihe beginnt am kommenden Montag (5. Mai 2003, 19.30 Uhr) - Ruprecht-Karls-Universität lädt alle Interessierten herzlich ein

Am 5. Mai beginnt das Studium Generale der Ruprecht-Karls-Universität. Die öffentliche Vortragsreihe hat in den kommenden Monaten "Angst und Zuversicht" zum Thema. Den Auftakt übernimmt Priv.-Doz. Dr. Dr. Thomas Fuchs aus der Psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg, der sich in seinem Vortrag mit "Todesangst und Todesverdrängung in der Gegenwart" beschäftigt. Zu allen Vorträgen, montags um 19.30 Uhr in der Aula der Neuen Universität (Grabengasse 3, 69117 Heidelberg), lädt die Universität Interessierte aus Heidelberg und der Region herzlich ein.

Am 12. Mai steht Prof. Dr. Joachim Radkau aus der Fakultät für Geschichtswissenschaft und Philosophie der Universität Bielefeld mit dem Thema "Epidemie Nervosität: Neurasthenie als Zeitkrankheit der Jahrhundertwende" auf dem Programm. Prof. Dr. Christof Gestrich vom Seminar für Systematische Theologie der Humboldt-Universität zu Berlin spricht am 19. Mai über das Thema "Stellvertretung und Vertrauen: ethische und religiöse Fundamente der Zuversicht".

Am 26. Mai folgt Priv.-Doz. Dr. Thomas Meder, Seminar für Filmwissenschaft der Universität Mainz, mit dem Vortrag "Übertragungen. Angst und Zuversicht im deutschen Film und Fernsehen". "Falsche Propheten: Angstmachen als Strategie der Zukunftsbewältigung?" fragt am 2. Juni Prof. Dr. Josef H. Reichholf von der Zoologischen Staatssammlung München.

Den Vortrag ",Wo aber Gefahr ist, wächst / Das Rettende auch.'?" trägt am 16. Juni Prof. Dr. Karl Pestalozzi, Emeritierter Ordinarius für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Basel, zum Studium Generale bei. Über "Angst und Zuversicht als Faktoren wirtschaftlicher Entwicklung" referiert am 23. Juni Bundeswirtschaftsminister a.D. Dr. Werner Müller.

Den Abschluss der Reihe bilden Prof. Dr. Dr. Fritz A. Henn aus dem Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim und Prof. Dr. Gerd Rudolf aus der Psychosomatischen Universitätsklinik Heidelberg mit dem Vortrag "Angst und Zuversicht aus naturwissenschaftlicher und psychotherapeutischer Sicht".

Rückfragen bitte an:
Studium-Generale-Büro
Tel. 06221 542370 (Di. nachm., Mi., Do. vorm.)

Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse
uniprotokolle > Nachrichten > Studium Generale der Universität Heidelberg hat "Angst und Zuversicht" zum Thema

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/16312/">Studium Generale der Universität Heidelberg hat "Angst und Zuversicht" zum Thema </a>