Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Alois-Lauer-Förderpreis 2003 für Homburger Augenarzt

03.05.2003 - (idw) Universität des Saarlandes

Laserstrahlen gegen Augen-Tumore:
Der Homburger Augenarzt Dr. Matthias H.J. Krause
erhält den Alois-Lauer-Förderpreis für Medizin 2003

Dr. Matthias H.J. Krause, Oberarzt an der Universitäts-Augenklinik in Homburg, wird mit dem Alois-Lauer-Förderpreis für Medizin ausgezeichnet. Den mit 5.000 Euro dotierten Preis erhält der Wissenschaftler für seine Arbeiten zur Laser-Behandlung des experimentellen Aderhautmelanoms. Das Aderhautmelanom ist ein bösartiger Tumor des Auges, der von Zellen der Aderhaut ausgeht, einer stark durchbluteten Schicht an der Innenseite des Auges, die unter anderem der Ernährung der Netzhaut dient. Krause entwickelte seine jetzt prämierte Behandlungsmethode während eines Forschungsaufenthaltes an der Massachusetts Eye and Ear Infirmary der Harvard Medical School in Boston (USA).


Mit dem erstmals 2000 ausgelobten Förderpreis für Medizin zeichnet die Alois-Lauer-Stiftung jedes Jahr junge, im Saarland tätige Wissenschaftler aus, die auf dem Gebiet der Medizin herausragende Leistungen erbracht haben.


Sie haben Fragen? Dann setzen Sie sich bitte in Verbindung mit Dr. Matthias Krause, Augenklinik der Universität des Saarlandes, Tel.: 06841/16-22304 (Poliklinik), E-Mail: mhj_krause@web.de
uniprotokolle > Nachrichten > Alois-Lauer-Förderpreis 2003 für Homburger Augenarzt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/16348/">Alois-Lauer-Förderpreis 2003 für Homburger Augenarzt </a>