Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. November 2019 

RUB-Kunstausstellung und -Ringvorlesung: "Die Nacht"

03.05.2003 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Die Nacht ist die Zeit der Träume. Die Dunkelheit als Raum für Phantasien hat die Malerin Natalia Bogdanova versucht, auf der Leinwand einzufangen. Ihre Werke in Ölkreide, Tusche, und Ölfarben werden ab 8.5. in der Universitätsbibliothek der RUB gezeigt. Thematisch abgestimmt ist die Bildersammlung auf die gleichnamige Ringvorlesung im laufenden Sommersemester.


"Die Nacht": Ausstellung in der Ruhr-Universität ...
... mit Bildern von Natalia Bogdanova Bochum, 02.05.2003
Nr. 130


Der Tag wird zur Nacht
Neue Ausstellung in der Uni-Bibliothek
Bilder passen zu Ringvorlesung im Sommersemester


Die Nacht ist die Zeit der Träume. Die Dunkelheit als Raum für Phantasien hat die Malerin Natalia Bogdanova versucht, auf der Leinwand einzufangen. Ihre Werke in Ölkreide, Tusche, und Ölfarben werden jetzt in der Zentralen Bibliothek der Ruhr-Universität Bochum gezeigt. Am Donnerstag, 8. Mai, um 18 Uhr wird die Ausstellung "Die Nacht" im Erdgeschoss der Universitätsbibliothek in Anwesenheit der Künstlerin eröffnet. Die Medien sind herzlich eingeladen. Thematisch abgestimmt ist die Bildersammlung auf eine Ringvorlesung im Sommersemester.

Bilder passend zur Ringvorlesung

Den gleichen Titel wie die Ausstellung trägt in diesem Semester eine Ringvorlesung des Studium generale. Nicht ohne Grund: Bogdanova hörte vom Thema der Ringvorlesung und hatte die Idee, passend dazu ihre Bilder der Reihe "Nacht" auf dem Unigelände zu zeigen. So entstand die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter der Ringvorlesung Prof. Dr. Ansgar Franz, Inhaber des Lehrstuhls für Liturgiewissenschaft der Katholisch-Theologischen Fakultät. So unterschiedlich die Nacht im Erleben der Menschen sein kann, so unterschiedlich untersuchen auch Wissenschaftler die dunkle Hälfte des Tages. Deshalb beteiligen sich verschiedene Disziplinen wie Medizin, Astrophysik, Philologie, Film- und Fernsehwissenschaft, Theologie, Kriminologie, Musikwissenschaft oder Kunstgeschichte. Die erste Vorlesung ist direkt vor der Ausstellungseröffnung ebenfalls am 8. Mai, die weiteren Termine sind jeweils donnerstags von 16 bis 18 Uhr im Gebäude GA 03/149.

Von der Biologie zur Malerei

Natalia Bogdanova stammt aus Russland, wurde 1969 in Moskau geboren. Sie studierte Biologie in der russischen Hauptstadt und promovierte am Lehrstuhl für Pflanzenphysiologie der RUB, wo sie bis 1999 weiter forschte, u.a. zum Stoffwechsel von Pflanzen. Neben Bogdanovas Interesse für Biologie entdeckte sie bereits in ihrer Jugend ihren Hang zur Kunst. Sie nahm Malunterricht und arbeitete parallel zum Studium als freie Künstlerin. 1999 hat Natalia Bogdanova die Kunst zu ihrem Hauptberuf gemacht und seitdem mehrere Ausstellungen u.a. in Moskau und Bochum veranstaltet. Die Biologie hat sie auch in der Malerei nicht völlig hinter sich gelassen: Unter dem Motto "Flora und Fauna" zeigte Bogdanova Anfang diesen Jahres Gemälde im Bochumer Kulturrat.

Öffnungszeiten der Ausstellung

Die Ausstellung ist in der Uni-Bibliothek von Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr geöffnet und läuft bis zum 30. August. Im Erdgeschoss und im Treppenhaus wird der Zyklus "Nacht" gezeigt, in der fünften Etage der Zyklus "Kafka", in dem Bogdanova Themen und Motive aus Franz Kafkas Romanen aufgreift und verarbeitet.

Weitere Informationen

Gisela Ogasa, Universitätsbibliothek, Ruhr-Universität Bochum, 44780 Bochum, Tel. 0234/32-22383, E-Mail: gisela.ogasa@ruhr-uni-bochum.de

Weitere Informationen zur Kunstausstellung und zur Ringvorlesung gibt es auch im Internet, s. u.
uniprotokolle > Nachrichten > RUB-Kunstausstellung und -Ringvorlesung: "Die Nacht"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/16354/">RUB-Kunstausstellung und -Ringvorlesung: "Die Nacht" </a>