Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Silber für Augsburger Juristen in Glasgow

04.10.2008 - (idw) Universität Augsburg

Nach dem ersten Platz bei der europäischen Ausscheidung im vorigen Frühjahr konnte sich das Augsburger Team beim Welt-Finale des renommierten Manfred Lachs Space Law Moot Court-Wettbewerbs gestern den zweiten Platz sichern. Das Team der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg mit Christian Odehnal, Melanie Ortlieb, Maximilian Widmann und Sarah Schumann (Coach) hat beim Welt-Finale des internationalen juristischen Wettbewerbs "Manfred Lachs Space Law Moot Court" den zweiten Platz belegt. Das Finale fand vom 29. September bis zum 3. Oktober 2008 im Rahmen des International Astronautical Congress (IAC), des weltweit größten Kongresses auf dem Gebiet der Raumfahrt, in Glasgow statt. Als Vertreter Europas mussten sich die Augsburger knapp der Universität von New South Wales, Australien, geschlagen geben, konnten aber die Georgetown University, USA, auf Platz drei verweisen. Außerdem gewann das Augsburger Team den begehrten Eilene M. Galloway Award für die besten eingereichten Schriftsätze.

Aufgabe der Teilnehmer des hoch angesehenen Manfred Lachs Space Law Moot Court-Wettbewerbs ist es, einen fiktiven Sachverhalt des Weltraumrechts für eine Verhandlung vor dem Internationalen Gerichtshof vorzubereiten. Es gilt, einen Schriftsatz für beide Streitparteien zu erstellen und bei der Ausscheidung dann gegen andere Teams in mündlichen Verhandlungen anzutreten, um die eigenen Argumente vor anerkannten Größen des Weltraumrechts vorzubringen und zu verteidigen.

Die Richter im Finale von Glasgow waren Abdul Koroma und Peter Tomka, beide aktive Richter des Internationalen Gerichtshofes in Den Haag, sowie Professor Francis Lyall von der Universität Aberdeen.

Voraussetzung für ihre Teilnahme am Weltfinale 2008 war Odehnals, Ortliebs, Widmanns und Schumanns Sieg bei der europäischen Ausscheidung, die im April dieses Jahres in Riga stattgefunden hatte. Hier hatte sich das Team der Augsburger Jura-Fakultät zunächst gegen die Vertreter Lettlands, Englands und Frankreichs und im Finale dann gegen die Universität Leuven (Belgien) durchsetzen können (siehe http://idw-online.de/pages/de/news257850).

____________________________________

Kontakt: Christian Odehnal, mootcourt@jura.uni-augsburg.de
Weitere Informationen: http://www.spacemoot.org
uniprotokolle > Nachrichten > Silber für Augsburger Juristen in Glasgow
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/164356/">Silber für Augsburger Juristen in Glasgow </a>