Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. November 2019 

Pressekonferenz des DAAD am 06.11. in Berlin: Dialog mit der islamischen Welt

29.10.2008 - (idw) Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.

Gemeinsames Forschen fördert gegenseitiges Verständnis

Um den interkulturellen Dialog mit islamisch geprägten Ländern anzuregen und zu unterstützen, fördert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) seit drei Jahren rund 20 spannende Partnerschaften zwischen deutschen und arabischen bzw. iranischen Hochschulen. Studierende und junge Wissenschaftler erforschen gemeinsam Karawanenwege in Libyen oder die biologische Vielfalt im Roten Meer, entwickeln ein Computer-Programm zur Identifizierung arabischer Schrift und Sprache oder Pläne für lebenswertes Wohnen in Städten und produzieren deutsch-iranische Filme und Theaterstücke. Die langjährige Austauscherfahrung des DAAD hat gezeigt, dass Interesse und Verständnis füreinander besonders durch das gemeinsame Arbeiten und Forschen gestärkt werden.

Zum Abschluss der ersten Förderrunde bringt der DAAD nun alle deutschen, arabischen und iranischen Projektleiter zu einer Tagung an der TU Berlin zusammen, bei der die Erfahrungen und Erfolge der Dialogpartnerschaften diskutiert werden. Dazu geladen sind außerdem die Gewinner eines Nachwuchswettbewerbs zum Thema "Dialog durch Kooperation". In einer Ausstellung werden alle Projekte anschaulich präsentiert.

Wir laden Sie herzlich ein zur

Pressekonferenz des DAAD am Donnerstag, 6. November 2008,
15:00 Uhr in der TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 1035.

DAAD-Präsident Professor Stefan Hormuth und die beiden Projektleiter Professor Georg Pegels (Bergische Universität Wuppertal) und Professor Rayan Abdullah (Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig) stellen Ihnen das Programm Deutsch-Arabisch/Iranischer Hochschuldialog vor. Anschließend präsentieren sie Ihnen in der Ausstellung die Projekte "Bergisches Fachwerkhaus in Isfahan" der
Kooperation Wuppertal-Isfahan zu Erdbebensicherem Bauen und "Stolz und Vorurteil - der Künstlerische Dialog Hiwar Fanni" der Hochschule Leipzig mit Hochschulen im Nahen Osten.

Damit wir besser planen können, bitte ich Sie, sich für die Pressekonferenz anzumelden. Es sind auch Interviews im Anschluss möglich.

Mit freundlichen Grüßen
Francis Hugenroth

Francis Hugenroth
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutscher Akademischer Austauschdienst
Kennedyallee 50, 53175 Bonn
Tel: 0228/882-454
Fax: 0228/882-659
Mail: presse@daad.de
www.daad.de
Weitere Informationen: http://www.daad.de/hochschuldialog - Deutsch-Arabisch/Iranischer Hochschuldialog
uniprotokolle > Nachrichten > Pressekonferenz des DAAD am 06.11. in Berlin: Dialog mit der islamischen Welt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/166039/">Pressekonferenz des DAAD am 06.11. in Berlin: Dialog mit der islamischen Welt </a>