Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 4. April 2020 

Internationale Konferenz über Theaterarbeit mit risikobelasteten Kindern und Jugendlichen

02.02.2009 - (idw) Hochschule für Musik und Theater Rostock

Studenten des Darstellenden Spiels unter der Leitung von Professorin Marion Küster machen die Hochschule für Musik und Theater Rostock im Mai 2009 zum Ort des Austausches für die neuesten Ansätze im Bereich der präventiven Theaterarbeit. Sie holen dazu die internationale Konferenz mit dem Thema "Drama in Education for Children and Adolescents at Risk" nach Rostock. In Zusammenarbeit mir dem Institut für sonderpädagogische Entwicklungsförderung an der Universität Rostock hat das Organisationsteam über 20 Experten aus mehr als zehn Ländern eingeladen, um drei Tage lang vom 7. bis 10. Mai 2009 in Vorträgen, Workshops und Aufführungen allen Interessierten die Möglichkeit zu geben, Erfahrungen auszutauschen und neue Erkenntnisse vermittelt zu bekommen.
Das pädagogische und therapeutische Potential des Theaterspiels ist in sonderpädagogischen Zusammenhängen und sozialen Feldern anwendbar, um Risiken im individuellen Bereich, in familiärer Umgebung sowie im weiteren sozialen Umfeld zu begegnen. Die fachwissenschaftliche Konferenz richtet sich mit dieser Thematik an Pädagogen, Theaterschaffende, Therapeuten, Sozialarbeiter und Psychotherapeuten, die mittels theatraler Methoden neue Wege in der Arbeit mit risikobelasteten Kindern und Jugendlichen gehen wollen. Sie bietet Expertenmeinungen, Erfahrungsberichte, Workshops und Diskussionen zu verschiedenen Schwerpunkten: Theater als Risikoschutzfaktor, integrative Theatergruppen mit autistischen Kindern, Wirkungsforschung zu Theater in der Schule sowie Förderung bürgerschaftlichen Engagements durch Theater. Das Institut für sonderpädagogische Entwicklungsförderung der Universität Rostock und der Fachbereich Darstellendes Spiel der Hochschule für Musik und Theater Rostock sind mit einem gemeinsamen Forschungsprojekt unter der Leitung von Professor Dr. Henri Julius, Prof. Dr. Adriana Schuler und Prof. Marion Küster an der Konferenz beteiligt.

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Ministers für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Mecklenburg-Vorpommern Henry Tesch.

Weitere Information und Anmeldung unter www.theater-mit-mir.de
Anmeldeschluss ist der 15. März 2009.
Weitere Informationen: http://www.theater-mit-mir.de
uniprotokolle > Nachrichten > Internationale Konferenz über Theaterarbeit mit risikobelasteten Kindern und Jugendlichen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/171049/">Internationale Konferenz über Theaterarbeit mit risikobelasteten Kindern und Jugendlichen </a>