Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Internationales Kolloquium "Kulturelle Integration und Personennamen im Mittelalter"

03.02.2009 - (idw) Universität des Saarlandes

Freitag, 20. Februar 2009, 14.00 Uhr,
bis Sonntag, 22. Februar 2009, 13.00 Uhr
Großer Sitzungssaal des Dekanates der Philosophischen Fakultäten
Gebäude B3 1, EG Zimmer 010/011
Campus Saarbrücken

Vom 20. bis 22. Februar 2009 veranstalten die Saarbrücker Germanisten Prof. Dr. Wolfgang Haubrichs, Dr. Christa Jochum-Godglück und Andreas Schorr M.A. ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördertes Kolloquium zum Thema "Kulturelle Integration und Personennamen im Mittelalter" an der Saar-Uni. Eingeladen sind alle Bürger, Studierenden und Wissenschaftler, die sich für Namenkunde und Kulturkontakte im Mittelalter interessieren.

Um Anmeldung bis 14. Februar wird gebeten. Wie haben sich Personennamen im europäischen Mittelalter entwickelt und verändert? Wie wurde aus dem "Sägemüller" der französische Familienname Sagard? Wieso hielten germanische Namen Einzug in romanische Familien?
Mit diesen und vielen weiteren spannenden Fragen zur Herkunft und Entwicklung von Personennamen im Mittelalter beschäftigen sich 18 zumeist jüngere Wissenschaftler aus acht Ländern auf dem internationalen Workshop auf dem Saarbrücker Campus. Im Fokus stehen dabei insbesondere Migration und Anpassung an die fremde Kultur in den Grenzgebieten und mehrsprachigen Gesellschaften im europäischen Mittelalter.

Dieser Thematik haben sich auch die Saarbrücker Veranstalter um Prof. Dr. Wolfgang Haubrichs mit ihrem Forschungsprojekt verschrieben. Dessen Titel lautet: "Onomastik und Akkulturation. Die Entwicklung der Namengebung, ihrer Semantik und Motivation in der Begegnung von Christentum, Imperium und barbarischen gentes zwischen Spätantike und frühem Mittelalter (4. bis 8. Jahrhundert)". Das Projekt wird im Rahmen des
DFG-Schwerpunktprogramms 1173 "Integration und Desintegration der europäischen Kulturen im europäischen Mittelalter" gefördert.

Das vollständige Programm finden Sie im Internet unter
http://www.uni-saarland.de/fak4/fr41/germanistik/pdfs/forschung/workshop_persone...

Die Vorträge werden in deutscher und englischer Sprache gehalten.

Es ist möglich, sowohl an einzelnen Vorträgen des Kolloquiums als auch an der Gesamtveranstaltung teilzunehmen.

Um Anmeldung bis zum 14. Februar 2009 wird gebeten bei
Prof. Dr. Wolfgang Haubrichs
Telefon: 0681 / 302-3228
Fax : 0681 / 302-2293
E-Mail: w.haubrichs@mx.uni-saarland.de

uniprotokolle > Nachrichten > Internationales Kolloquium "Kulturelle Integration und Personennamen im Mittelalter"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/171094/">Internationales Kolloquium "Kulturelle Integration und Personennamen im Mittelalter" </a>