Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Mit der Kraft der Sonne auf die Zukunft setzen

03.02.2009 - (idw) ttz Bremerhaven

Mit dem Vorsatz, knappe öffentliche Mittel sinnvoll einzusetzen, sind viele Kommunen ins neue Jahr gestartet. Statt Einschnitten kann auch mehr Effizienz die Leistungen konstant halten. Zum Beispiel kann die Beheizung öffentlicher Freibäder auf Solarenergie umgesetllt werden. Die DGS (Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e.V.) und das Forschungsunternehmen ttz Bremerhaven vermitteln in zwei Workshops herstellerneutrales Know-how über Produkte, Fördervorgaben und Potentiale der Solarthermie. Dieses direkt verwertbare Wissen kann das Leistungsangebot von Installateuren sinnvoll erweitern, da der Wachstumstrend in Deutschland weiter anhält. Workshops in Thüringen und Bremerhaven ebnen den Weg für Spezialisierung auf Solarthermie für Poolbeizung

Zur Wassererwärmung werden in öffentlichen Bädern heute noch überwiegend fossile Energieträger eingesetzt. Diese Praxis lässt nicht nur wertvolle Potentiale sauberer Energieformen ungenutzt, sondern macht Betreiber und Besitzer auch abhängig von der Entwicklung des Ölpreises. Der Grund dafür ist ein geringer Informationsstand und eine geringe Vernetzung innerhalb der Branche, die die Suche nach Antworten beschwerlich macht.

Das EU-Projekt SOLPOOL hat sich das Ziel gesetzt, den Informationsfluss zu fördern. Dazu wurde zum Beispiel eine zentrale Datenbank - quasi die "Gelben Seiten" der Solarbranche - von den Projektpartnern DGS und ttz Bremerhaven entwickelt und allen Interessierten zur Verfügung gestellt. Kostenfreie Workshops am 3. März in Erfurt und am 28. April in Bremerhaven vermitteln Installateuren und Betreibern anhand von Praxisbeispielen, welche Fragen bei einer Technologieumstellung zu beachten sind. Darüber hinaus geben sie den Teilnehmern mit dem "Impact Advisor" ein Werkzeug an die Hand, mit dem sie Kosten und zu erwartende Einsparungen für den Einzelfall vorab kalkulieren können.

Direkt verwertbares Wissen sollen die Teilnehmer nach den Demonstrationen und Vorträgen mit in die Praxis nehmen können. Ist die Aufmerksamkeit der Poolbesitzer für die Wasserheizung mittels Solarthermie erst geweckt, lassen die Fakten aus Interesse schnell Überzeugung werden:

Die Materialkosten für die Umstellung auf ein solches System halten sich in Grenzen, die Einsparungen gleichen die Investitionen bereits mittelfristig nach 4 bis 7 Jahren aus. Bei Betriebstemperaturen von maximal 32 °C können in Freibädern kostengünstige Kunststoffabsorber eingesetzt werden. Das Beckenwasser fließt zur Erwärmung direkt durch den Absorber - die Anschaffung eines zusätzlichen Speichers erübrigt sich damit. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Sonnenenergie zum Höhepunkt der Badesaison zuverlässig "frei Haus" geliefert wird, während die Preise für fossile Energieträger nicht kalkulierbar sind.

Bei den ersten Workshops auf Kreta/Griechenland bescheinigten 50 Teilnehmer dem Training eine hohe Praxisrelevanz. Bereits bei der Veranstaltung wurden Kontakte geknüpft, die einer Technologieumstellung den Weg ebnen. Die Spezialisierung wurde von den Installateuren als Wettbewerbsvorteil und Differenzierungsmerkmal eingeschätzt.

Workshopdaten

Datum: 3. März 2009
Zeit: 13.00 -16.00 Uhr
Ort: Messe Erfurt, Thüringen - Ausstellung 2009
Gothaer Straße 34, 99094 Erfurt
Anmeldung: DGS, Antje Klauss-Vorreiter, Tel. 0 36 43 / 25 69 85
Fax: 0 36 43 / 77 95 17, vorreiter@dgs.de

Datum: 28. April 2009
Organisator: ttz Bremerhaven
Zeit: Für Betreiber: 9.00 - 12.00 Uhr

Für Installateure: 13.00 - 16.00 Uhr
Ort: Biotechnologiezentrum Bio Nord, Konferenzraum Süd,
Am Fischkai 1, 27572 Bremerhaven
Anmeldung: ttz Bremerhaven, Sabrina Ahrens
Tel. 0 47 1 / 94 48-701, Fax: 0 47 1 / 94 48-722
sahrens@ttz-bremerhaven.de
Weitere Informationen: http://www.ttz-bremerhaven.de http://www.solpool.info http://www.dgs.de
uniprotokolle > Nachrichten > Mit der Kraft der Sonne auf die Zukunft setzen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/171110/">Mit der Kraft der Sonne auf die Zukunft setzen </a>