Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 24. August 2019 

Chemie-Dekan der Philipps-Universität Marburg wird doppelt geehrt

12.02.2009 - (idw) Philipps-Universität Marburg

Der Marburger Chemieprofessor Dr. Gernot Frenking hat zwei bedeutende Auszeichnungen erhalten: Er wurde mit der Schrödinger-Medaille 2009 der "World Association of Theoretical and Computational Chemists" (WATOC) geehrt sowie zum "Fellow of the Royal Society of Chemistry" ernannt. Die Schrödinger-Medaille vergibt die WATOC seit 1990 einmal pro Jahr; sie gilt als höchste Auszeichnung auf dem Gebiet der Theoretischen Chemie und der "Computational Chemistry", der computerunterstützten Chemie. Der weltweite Dachverband hatte sich durch Abstimmung einer 45-köpfigen Jury von führenden Wissenschaftlern aus über 20 Ländern für Frenking entschieden. Ausschlaggebend seien seine herausragenden Arbeiten im Bereich der computerunterstützten metallorganischen Chemie sowie seine grundlegenden Beiträge zum Verständnis der chemischen Bindung gewesen, erklärte die Jury.
Der Geehrte konnte sich gegenüber neun Konkurrenten durchsetzen. "Ich freue mich sehr über die Würdigung, die auch ein positives Licht auf die Chemie an der Philipps-Universität wirft", sagte Frenking. Allerdings muss er noch ein wenig darauf warten, die Medaille in Händen zu halten, denn feierlich übergeben wird sie erst beim nächsten WATOC-Weltkongress im Jahr 2011 in Santiago de Compostela in Spanien. Benannt ist die Auszeichnung nach dem Physiker Erwin Schrödinger, der 1933 den Nobelpreis für Physik erhielt.
Von der Ernennung als "Fellow of the Royal Society of Chemistry" (FRSC) wurde Frenking nach eigener Aussage positiv überrascht. In der Regel bewerben sich Wissenschaftler selbst um diesen hochrangigen Status der Mitgliedschaft bei der renommierten Organisation, die die Chemie als Wissenschaft fördert und über ein weltweites Netzwerk verfügt. Die notwendigen Empfehlungsschreiben von Wissenschaftlern, die bereits ebenfalls FRSC sind, musste sich Frenking jedoch nicht selbst beschaffen - er weiß noch nicht einmal, wem er die Ehre zu verdanken hat.

Ansprechpartner ist Prof. Dr. Gernot Frenking, Dekan des Fachbereichs Chemie.
Tel.: 06421 28-25563
E-Mail: frenking@chemie.uni-marburg.de
Weitere Informationen: http://www.ch.ic.ac.uk/watoc http://www.rsc.org
uniprotokolle > Nachrichten > Chemie-Dekan der Philipps-Universität Marburg wird doppelt geehrt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/171628/">Chemie-Dekan der Philipps-Universität Marburg wird doppelt geehrt </a>