Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Der Mensch ist nur ein besonderes Tier ...

13.02.2009 - (idw) VolkswagenStiftung

Vom fließenden Übergang der Lebensformen - Einladung zum Vortrag von Dr. Volker Sommer am 27. Februar im Rahmen des Symposiums "Micro to Macro Evolutionary Change" der Initiative "Evolutionsbiologie" Ist der Mensch wirklich die "Krone der Schöpfung"? Oder haben Homo sapiens sapiens, Schimpanse, Gorilla und Bonobo nicht vielmehr so viel gemeinsam, dass die Grenzen verschwimmen? - Diesen spannenden Fragen der Evolutionsbiologie widmet sich ein englischsprachiger Vortrag des Professors für evolutionäre Anthropologie am University College London Dr. Volker Sommer am 27. Februar um 9 Uhr in Velen im Münsterland. Unter dem Titel "From Apes to Humans: The 'Last Transition' revisited" stellt er Überlegungen an, ob der Mensch vielleicht nur eine besondere Art von Tier ist, und nimmt insbesondere die Behauptung unter die Lupe, dass menschliche Gesellschaften einzigartig sind und sich deutlich von den "Gesellschaften" anderer Primaten unterscheiden.

Anschließend findet im Rahmen des Symposiums "Micro to Macro Evolutionary Change", in das der Vortrag eingebettet ist, eine Preisverleihung statt für herausragende Diplom- bzw. Masterarbeiten im Bereich der Evolutionsbiologie. Bei den Arbeiten, die kurz vorgestellt werden, geht es um Persönlichkeitsunterschiede bei Hausspatzen (Ariane Mutzel), die Anpassung ursprünglich an Land beheimateter Blütenpflanzen an ein Leben unter Wasser (Lothar Wissler), die Verwandtenerkennung bei sozialen Insekten (Henriette Seichter) und die Evolution bei Ribonukleinsäuren - Moleküle, die die Umsetzung von genetischer Information in Proteine steuern - bei Wirbeltieren (Robert Piskol).

Das von der VolkswagenStiftung geförderte Statussymposium Evolutionsbiologie findet vom 25. bis zum 27. Februar in Velen statt und wird ausgerichtet vom Institut für Evolution und Biodiversität der Universität Münster. Unter dem Motto "Micro to Macro Evolutionary Change" treffen sich Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die im Rahmen der Stiftungsinitiative "Evolutionsbiologie" gefördert werden. Das Symposium soll den Forschern Gelegenheit geben, ihre aktuellen Projekte und Forschungsergebnisse vorzustellen, Kontakte zu knüpfen und Kooperationen anzustoßen, um die Evolutionsbiologie in Deutschland weiter zu stärken.

Zu Vortrag und Preisverleihung möchten wir interessierte Journalistinnen und Journalisten herzlich einladen. Um eine Anmeldung bei Dr. Arndt Telschow unter E-Mail: a.telschow@uni-muenster.de wird gebeten. Falls Interesse an Interviews mit dem Organisatorenteam oder anderen Referenten besteht, fragen Sie bitte ebenfalls dort an. Das Programm finden Sie unter http://www.volkswagenstiftung.de/fileadmin/downloads/programme/Evolution.pdf.

Kontakt Organisatoren
Universität Münster
Institut für Evolution und Biodiversität
Dr. Arndt Telschow
Telefon: 0251 8321 634
E-Mail: a.telschow@uni-muenster.de

Kontakte VolkswagenStiftung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Christian Jung
Telefon: 0511 8381 380
E-Mail: jung@volkswagenstiftung.de


Förderinitiative Evolutionsbiologie
Dr. Henrike Hartmann
Telefon: 0511 8381 376
E-Mail: hartmann@volkswagenstiftung.de

Ort:
SportSchloss Velen
Schloßplatz 1
46342 Velen

Der Text der Presseinformation steht im Internet zur Verfügung unter http://www.volkswagenstiftung.de/service/presse.html?datum=20090213
Weitere Informationen: http://ieb.uni-muenster.de/vwsymposium
uniprotokolle > Nachrichten > Der Mensch ist nur ein besonderes Tier ...
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/171677/">Der Mensch ist nur ein besonderes Tier ... </a>