Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 30. Mai 2020 

Am 27. März 2009 startet am Augsburger ZWW wieder die Reihe "Leadership Competencies"

16.02.2009 - (idw) Universität Augsburg

Führungskompetenz ist kein statischer Zustand, sie unterliegt vielmehr einer dauernden dynamischen Weiterentwicklung. Sie erweitert sich durch persönliche Erfahrungen mit der Entwicklung der Führungspersönlichkeit selbst. Im engeren Sinne steuerbar ist dieser Prozess nicht, aber er lässt sich, wie die Zertifikatsreihe "Leadership Competencies" am ZWW der Universität Augsburg vermitteln will in kalkulierbare Bahnen und Richtungen leiten und insoweit durchsichtig machen. Das erste Seminar in dieser vierteiligen Reihe findet am 27. und 28. März 2009 statt 27./28.03.2009: Mitarbeiter führen

Die Aufgaben einer Führungskraft bewegen sich immer weiter weg vom Kontrollieren und zunehmend hin zum Motivieren. Wie kann man als Führungskraft eine Arbeitsatmosphäre schaffen, in der das Ziel des Unternehmens auch zum Ziel des Mitarbeiters wird? Im ersten Seminar geht es um Führungstechniken, die auf eine solche Identifikation hin ausgerichtet sind, und darum, wie man sie optimal und umsetzt.

08./09.05.2009: Teams entwickeln und führen

Teamarbeit ist ein essentieller Bestandteil der Arbeitswelt. Im Team können Projekte können effektiver umgesetzt werden, die Motivation bei den Mitarbeitern steigt und der Erfolg ist vorprogrammiert - wenn die Führungskraft in der Lage ist, die Dynamik eines Teams entsprechend zu steuern und zu nutzen. Diese Fähigkeit setzt voraus, dass man reflektiert, was genau "Teamarbeit" bedeutet, welche Phasen eine Arbeit im Team durchläuft und wie die Rolle, die man als Führungskraft im Team spielt, definiert ist.

19./20.06.2009: Veränderungen herbeiführen

"Mit der Zeit zu gehen", ist für jedes Unternehmen unverzichtbar. Wie lassen sich die damit immerwährend fälligen Veränderungen steuern? Wer muss mit im Boot sein, damit diese Veränderungen erfolgreich vollzogen werden können? Das zweite Seminar der reihe "Leadership Competencies" ist auf Führungskräfte, Change Manager und Berater ausgerichtet. In einer gemischten Gruppe werden die Teilnehmer erfahren, wie unterschiedlich die Bedürfnisse im Umgang mit Veränderungen sind.

26./27.06.2009: Verhandlungen effektiv führen

Das Verhandeln ist im Unternehmen eine allgegenwärtige basale Form der Kommunikation. Im dritten "Leadership Competencies"-Seminar werden neue Formen effektiver Verhandlungsführung vermittelt und in diesem Zusammenhang u. a. auch die richtigen Verhaltensweisen gegenüber "schmutzigen Tricks".

06./07.11.2009: Führung aus der Mitte

In diesem add on-Seminar zur Zertifikatsreihe "Leadership Competencies" lautet das Motto: "Einmal ganz anders über die eigene Art zu führen reflektieren!" Anhand der japanischen Kampfkunst "Aikido" werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer angehalten, ihre Führungsgewohnheiten kritisch zu hinterfragen, um daraus zugleich emotionale Stärke und Mut für den Umgang mit schwierigen Situationen zu gewinnen.
___________________________________________

Weitere Informationen und Anmeldung:


http://www.zww.uni-augsburg.de/produktpalette/kontaktstudiummanagement/seminaran...

Ansprechpartner:

Wolfgang Ullmann, M. A.
Bereichsleiter kontaktstudium management
Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW)
Universität Augsburg
D-86135 Augsburg
Telefon: 0821/598-4019
wolfgang.ullmann@zww.uni-augsburg.de
Weitere Informationen: http://www.zww.uni-augsburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Am 27. März 2009 startet am Augsburger ZWW wieder die Reihe "Leadership Competencies"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/171734/">Am 27. März 2009 startet am Augsburger ZWW wieder die Reihe "Leadership Competencies" </a>