Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 9. Juli 2020 

Zwei neue Schülerlabore ergänzen Angebote im GenaU-Netzwerk

18.02.2009 - (idw) TSB Technologiestiftung Berlin

Zum Beginn des zweiten Schulhalbjahres präsentiert das Netzwerk GenaU auf seinem Internetportal www.genau-bb.de die aktuellen Angebote von inzwischen 13 Schülerlaboren in Berlin und Brandenburg. Dazu gehören Experimentierkurse für Schulklassen, Schüler-Arbeitsgemeinschaften und Lehrerfortbildungen in allen Altersstufen und allen MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Zwei neue Schülerlabore sind dazu gekommen. Vernetzung als Service
"Nur durch die Vernetzung der Schülerlabore ist es möglich, einen Überblick über die enorme Bandbreite an Experimentiermöglichkeiten für Schulklassen in Berlin und Brandenburg zu gewinnen", so Malte Detlefsen, Koordinator des Netzwerks - ein Service für Schüler/innen, Lehrkräfte, Verwaltungen, Wirtschaft und Politik. Die Vernetzung beschränkt sich natürlich nicht aufs Internet. Hauptanliegen des Netzwerks ist die Konzentration von Fachwissen, Ressourcen und Kontakten, um die Qualität und die Angebote von Schülerlaboren zu optimieren.

Von A wie Alltags-Chemie bis Z wie Zentrales Nervensystem
Die Profile der Schülerlabore sind vielfältig. Schüler/innen erforschen beispielsweise Solarzellen, das Bierbrauen, Marsgesteine, Brennstoffzellen und Stirlingmotoren, das Erdmagnetfeld, den gentechnischen Fingerabdruck, Halbleiter, Farbchemie, Luftdruck und Vakuum, Ultraschallexperimente oder das Wärmekraftwerk Mensch. Die Kurse sind in der Regel kostenfrei und für ganze Schulklassen geeignet. Sie werden ergänzt durch weiterführende Arbeitsgemeinschaften und Lehrerfortbildungen. Die Angebote sind auf www.genau-bb.de schnell zu finden.

Zwei neue Schülerlabore
Die Zahl der Schülerlabore wächst deutschlandweit. So konnten zum Jahreswechsel auch zwei neue Mitglieder ins Berlin-Brandenburger Netzwerk aufgenommen werden:
o das Schülerlabor "MathExperience" am DFG-Forschungszentrum MATHEON in Kooperation mit dem 3D Labor der Technischen Universität mit Experimenten zur Mathematik,
o das Schülerlabor "Biologie trifft Technik" an der Technischen Fachhochschule Wildau mit Angeboten aus der Bioinformatik.

Im Netzwerk GenaU sind Schülerlabore der Forschungseinrichtungen und Hochschulen vertreten. Nirgendwo in Deutschland gibt es so viele und so unterschiedliche Schülerlabore in einer Region wie in Berlin und Brandenburg. Mit den zwei neuen Mitgliedern kommen weitere einzigartige Angebote aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften zum Netzwerk GenaU hinzu. Für jede Altersstufe und jede Schulart lässt sich hier ein Projekt finden.

Hintergrund
Das Netzwerk GenaU wurde 2005 von acht Schülerlaboren initiiert. Es erhält derzeit Förderung durch die TSB Technologiestiftung Berlin, die Robert Bosch Stiftung und den Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative THINK ING.

Weitere Informationen:
Malte Detlefsen,
Koordinator des Schülerlabor-Netzwerks GenaU,
Tel: 030 - 838 54297 oder 0179 - 1220597,
detlefsen@genau-bb.de
www.genau-bb.de

Sie können unter www.genau-bb.de unseren Newsletter mit aktuellen Terminen abonnieren.
Weitere Informationen: http://www.genau-bb.de
uniprotokolle > Nachrichten > Zwei neue Schülerlabore ergänzen Angebote im GenaU-Netzwerk
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/171871/">Zwei neue Schülerlabore ergänzen Angebote im GenaU-Netzwerk </a>