Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Januar 2020 

Kooperation mit dem internationalen Forschungsnetzwerk "Contrats publics dans la globalisation juridique"

25.03.2009 - (idw) Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer

Das Verwaltungsvertragsrecht ist ein Rechtsbereich, der ganz besonders von den aktuellen Tendenzen der Globalisierung und Europäisierung des Rechts betroffen ist. Die Aufarbeitung und Analyse dieser Entwicklung steht noch am Anfang. Es besteht somit ein dringender Bedarf, insoweit die wissenschaftliche Arbeit zu organisieren und die in verschiedenen Ländern entwickelten Konzepte zusammenzuführen.
Das internationale Forschungsnetzwerk "Contrats publics dans la globalisation juridique" / "Public Contracts in Legal Globalisation" (CPGJ / PCLG) möchte einen Beitrag zu dieser Zusammenführung leisten. Im Jahr 2007 von den französischen Professoren Jean-Bernard Auby (Sciences Po Paris) und Rozen Noguellou (Université de Nantes) gegründet, zählt das Netzwerk heute ca. 120 Wissenschaftler und Praktiker aus 33 Ländern sowie ca. 10 Angehörige internationaler Organisationen. Koordinatoren des Netzwerks sind neben dem Lehrstuhl "Mutations de l'action publique et du droit publique" (Sciences Po Paris) die Mitglieder eines siebenköpfigen leitenden Komitees, dem auch Univ.-Prof. Dr. Ulrich Stelkens (DHV Speyer) angehört.
Um die Forschungsarbeiten des Netzwerks CPGJ / PCLG für Forschung und Lehre zugänglich zu machen, ist das Erscheinen von verschiedenen Publikationen vorgesehen. Das erste Werk, für dessen Herausgeberschaft Prof. Noguellou und Prof. Stelkens verantwortlich zeichnen, wird im Herbst 2009 bei dem belgischen Verlag Bruylant in der Reihe "Droit administratif / Administrative Law" verlegt. Es handelt sich um eine rechtsvergleichende Abhandlung, bestehend aus ca. 17 Beiträgen zu allgemeinen Fragestellungen des Verwaltungsvertragsrechts sowie ca. 30 Länderberichten über das Verwaltungsvertragsrecht der verschiedenen Rechtsordnungen der jeweiligen Autoren. Für das Jahr 2010 ist das Erscheinen eines weiteren, diesmal der Internationalisierung des Verwaltungsvertragsrechts gewidmeten Werks geplant.
Auf einer eigenen Internetseite (http://www.public-contracts.eu) werden das Netzwerk sowie dessen Mitglieder und diverse Aktivitäten vorgestellt. Diese Internetseite wurde von Prof. Stelkens und seinen Mitarbeitern unter Mithilfe des Rechenzentrums der DHV Speyer erstellt und wird auch weiterhin von hieraus gepflegt.
Längerfristige Projekte des Netzwerks sind das Herausgeben einer eigenen, internationalen Zeitschrift sowie das Anbieten von internationalen Masterstudiengängen im Bereich des Verwaltungsvertragsrechts in Zusammenarbeit mit den verschiedenen beteiligten Universitäten.
Der wissenschaftliche Austausch der Mitglieder des Netzwerks wird durch regelmäßige Tagungen ermöglicht und gefördert. Das erste Mal trafen sich die Wissenschaftler und Praktiker im Dezember 2007 in Paris, ein weiteres Mal im Juni 2008 in Viterbo (Italien) sowie erneut im Dezember 2008 in Paris. Die nächste Tagung des Netzwerks, deren Beiträge der "Internationalisierung des Verwaltungsvertragsrechts" gewidmet sind, wird nun am 3./4. April 2009 in Speyer stattfinden. Neben den 12 Vorträgen und Kommentaren sowie den jeweils anschließenden Diskussionen (Programm siehe: http://www.contrats-publics.net/inhalte/avril%202009.asp) wird hierbei auch Raum dafür bestehen, den ca. 35 Teilnehmern aus mindestens 15 verschiedenen Ländern die DHV sowie die Stadt Speyer vorzustellen.
Über die spezifische Forschungstätigkeit des Netzwerks hinaus geben die hier geknüpften Kontakte Anlass zu weiterer universitärer Zusammenarbeit. So ist Prof. Stelkens im Rahmen verschiedener Forschungs- und Lehraufenthalte als Gastprofessor an der französischen Hochschule Sciences Po Paris tätig. Seine in diesem Zuge zu haltenden Vorträge sind dem europäischen und internationalen Vertragsrecht, dem Stadtplanungsrecht, dem Öffentlichen Sachenrecht sowie dem Staatshaftungsrecht gewidmet.
Die DHV Speyer ist somit nicht nur in das Forschungsnetzwerk eingebunden, sie stellt vielmehr eine wichtige Stütze für dessen Organisation dar, insbesondere durch die Koordinationstätigkeit von Prof. Stelkens, die Betreuung der Internetseite, die Mitherausgeberschaft des ersten rechtsvergleichenden Werks sowie die Gastprofessur an der Universität Sciences Po Paris. Auch das aktuelle Forschungsprojekt "Europäisierung des Verwaltungsvertragsrechts" (Laufzeit November 2008 bis Oktober 2010) von Prof. Stelkens ist unmittelbar mit den Aktivitäten des Forschungsnetzwerks verbunden.

Der Empfang von ca. 35 Mitgliedern des Netzwerks in Speyer anlässlich der nächsten Tagung am 3. und 4. April 2009 wird somit einen Höhepunkt der Kooperation mit dem Forschungsnetzwerk CPGJ / PCLG darstellen, aber auch Anlass dazu geben, die weitere Zusammenarbeit zu organisieren. Nähere Informationen hierzu unter http://www.public-contracts.eu.

uniprotokolle > Nachrichten > Kooperation mit dem internationalen Forschungsnetzwerk "Contrats publics dans la globalisation juridique"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/173924/">Kooperation mit dem internationalen Forschungsnetzwerk "Contrats publics dans la globalisation juridique" </a>