Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Verleihung der Ehrendoktorwürde an Experten für Knochenmarktransplantation

25.03.2009 - (idw) Universitätsklinikum Regensburg

Professor Dr. James L.M. Ferrara ist einer der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet der Knochenmarktransplantation, insbesondere der Transplantat-gegen-Wirt-Erkrankungen (Graft-versus-Host-Disease bzw. GvHD). Mit dem Ehrendoktor würdigt die Medizinische Fakultät Regensburg die kontinuierliche wissenschaftliche und klinische Zusammenarbeit sowie seinen steten und erfolgreichen Einsatz für die Fakultät. Ferrara ist Professor für Innere Medizin und Pädiatrie an der Medizinischen Fakultät der Universität Michigan und Direktor des Knochenmarktransplantationsprogramms für Kinder und Erwachsene am University of Michigan Cancer Center. Seit Beginn der allogenen Stammzelltransplantation am Universitätsklinikum Regensburg hat er im Rahmen eines Alexander von Humboldt-Forschungspreises die wissenschaftliche Entwicklung am Standort Regensburg gefördert und als eines der wenigen europäischen GvHD-Kompetenzzentren unterstützt.

"Mit Herrn Professor Ferrara wird ein Wissenschaftler ausgezeichnet, der nicht nur über eine hohe internationale Reputation verfügt, sondern sich über 10 Jahre aktiv in Gestaltung des wissenschaftlichen Programms und in der Weiterentwicklung der Patientenversorgung am Universitätsklinikum Regensburg engagiert hat", so die Vorschlagenden Professor Dr. Reinhard Andreesen, Leiter der Abteilung für Hämatologie und Internistische Onkologie, und Professor Dr. Ernst Holler, Leiter des allogenen Knochenmarktransplantationsprogramms.

Ferrara publizierte wegweisende Beiträge zur GvHD und ist Herausgeber eines der führenden Lehrbücher auf diesem Gebiet. Dabei hat er sich besonders um eine internationale Kooperation bemüht. "Zahlreiche junge Kolleginnen und Kollegen auch aus unserer Universität haben in seinen Labors eine überaus erfolgreiche PostDoc-Zeit absolvieren und danach eigene Forschungsprogramme aufbauen können", stellt Professor Dr. Bernhard Weber, Dekan der Medizinischen Fakultät, heraus.

Bislang wurde die Ehrendoktorwürde in der Geschichte der Medizinischen Fakultät Regensburg erst einmal verliehen. Vor 15 Jahren erhielt Professor Dr. med. Dr. h. c. Wolfgang Gerok aus Freiburg, emeritierter Internist und Ordinarius, den Ehrendoktor für sein Engagement als Mitglied des Gründungsgremiums des Universitätsklinikums Regensburg.

Hintergrund: Graft-versus-Host Reaktion
Die Graft-versus-Host Reaktion (Spender gegen Empfänger Reaktion) stellt die immunologische Hauptkomplikation der allogenen Stammzelltransplantation dar und bildet einen wissenschaftlichen Schwerpunkt der Abteilung für Hämatologie und Internistische Onkologie des Universitätsklinikums Regensburg. In nationalen und internationalen Forschungsprojekten werden von Regensburg aus neue Verfahren zur Früherkennung und Vorhersage sowie zur zellulären Modulation der GvH-Reaktion und zur Beherrschung und Verhinderung der sehr bedrohlichen Lungenkomplikationen entwickelt. Als Anerkennung der wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet dieser Komplikation wird seit 2008 durch die Jose Carreras Leukämiestiftung auch das Kompetenzzentrum GvHD in Regensburg gefördert, das sich vor allem auch mit der besseren Versorgung und Forschung auf dem Gebiet der chronischen GvH-Reaktion befasst.

uniprotokolle > Nachrichten > Verleihung der Ehrendoktorwürde an Experten für Knochenmarktransplantation
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/173999/">Verleihung der Ehrendoktorwürde an Experten für Knochenmarktransplantation </a>