Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 20. Februar 2020 

Aufbruchstimmung beim Gründungsfestakt der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

27.03.2009 - (idw) Duale Hochschule Baden-Württemberg

Stuttgart, 27. März 2009 - Die Enthüllung des neuen Logos war ein Höhepunkt des Festakts im Neuen Schloss, mit dem der Start der Dualen Hochschule Baden-Württemberg feierlich begangen wurde. Im Rahmen der Veranstaltung wurden zudem Wilfried Porth als neuer Vorsitzender des Gründungsaufsichtsrats und Professor Bärbel Renner als weiteres Vorstandsmitglied vorgestellt. "Das neue Logo spiegelt in seiner Mehrdimensionalität und Farbigkeit hervorragend das uns kennzeichnende Prinzip der Dualität wider und bietet für alle unsere Standorte und Campus die Möglichkeit, sich nun in Verbindung mit einer starken Dachmarke zu präsentieren", erklärte Gründungspräsident Professor Dr. Hans Wolff, der gemeinsam mit dem baden-württembergischen Wissenschaftsminister Professor Dr. Peter Frankenberg das neue Logo enthüllte.

Jetzt gelte es, den Schwung des Neuanfangs zu nutzen und den neuen gesetzlichen Auftrag der Dualen Hochschule rasch mit Leben zu füllen. Zwei der wichtigsten Aufgaben seien in dieser Hinsicht die Entwicklung und Etablierung von Masterstudiengängen und das Vorantreiben der kooperativen Forschung. Beides erfolge gemäß dem "dualen Grundprinzip" in enger Abstimmung mit den Ausbildungsstätten.

Der Gründungspräsident und der Wissenschaftsminister informierten im Rahmen des Festakts auch über weitere Personalentscheidungen. Mit Wilfried Porth, der im April 2009 die Funktion des Personalverstands der Daimler AG übernimmt, konnte ein hochrangiger Industrievertreter für den Vorsitz des Gründungsaufsichtsrates gewonnen werden. Porth werde im Wechsel mit Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Dietrich Birk den Vorsitz dieses wichtigen Gremiums übernehmen.

Mit der Berufung von Professor Dr. Bärbel Renner zum nebenamtlichen Mitglied des Gründungsvorstands ist der Vorstand komplettiert worden. Bärbel Renner, Professorin am Standort Stuttgart der Dualen Hochschule, habe sich in den vergangenen Jahren hohe Verdienste im Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit für das duale Studium erworben, sagten Frankenberg und Wolff.

Der Wissenschaftsminister und der Gründungspräsident sehen die neue Hochschule gut aufgestellt. "Die Führungsmannschaft steht, die Gründungsgremien haben sich konstituiert und bereits erste wichtige Beschlüsse gefasst. Überall ist eine eindrucksvolle Aufbruchstimmung spürbar", so Wolff weiter.

Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW)

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg wurde zum 1. März 2009 gegründet. Sie hat ihren Sitz in Stuttgart und verfügt über eine dezentrale Struktur mit acht Standorten und drei Außenstellen im ganzen Land. Hervorgegangen ist sie aus der Berufsakademie Baden-Württemberg, die in den 1970er Jahren ins Leben gerufen wurde. In Kooperation mit über 8.000 Unternehmen und sozialen Einrichtungen bietet die DHBW ihren derzeit rund 24.000 Studierenden ein breites Spektrum an Studiengängen in den Bereichen Wirtschaft, Technik und Sozialwesen. Zum Herbst 2009 werden die ersten Bachelorabsolventen ihr Studium abschließen.
Weitere Informationen: http://www.dhbw.de
uniprotokolle > Nachrichten > Aufbruchstimmung beim Gründungsfestakt der Dualen Hochschule Baden-Württemberg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/174148/">Aufbruchstimmung beim Gründungsfestakt der Dualen Hochschule Baden-Württemberg </a>