Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

DDG: Diabetes Typ 2 und Leber: Enger Zusammenhang entdeckt

04.05.2009 - (idw) Deutsche Diabetes Gesellschaft

Die Entstehung von Diabetes Typ 2 und die Leber hängen enger zusammen, als Wissenschaftler bisher vermuteten. Experimente zeigen, dass die Leber und ihr Stoffwechsel eine entscheidende Rolle dabei spielen, ob und wo der Körper Fett einlagert. Geschieht dies außerhalb des üblichen Fettgewebes, beispielsweise in der Leber selbst, kann dies zu einer verminderten Wirkung des Blutzuckerhormons - die sogenannte Insulinresistenz - führen. Die neu entdeckten Zusammenhänge zwischen Fettleber, Übergewicht, Insulinsresistenz sowie Diabetes und wie diese Erkenntnisse zukünftig Diabetes Typ 2 verhindern könnten, ist ein Thema der 44. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) in Leipzig. Bisher gingen Experten davon aus, dass die Fettleber eine Folge von Typ 2 Diabetes oder Adipositas ist. Neueste Studien belegen nun das Gegenteil: Die Fettleber könnte - bereits in einem frühen Stadium - auch eine Ursache für die verminderte Insulinwirkung und damit für Diabetes Typ 2 und Übergewicht sein. "Die Fettleber ist wahrscheinlich integraler Bestandteil des sogenannten Metabolischen Syndroms", meint Tagungspräsident Professor Dr. med. Dirk Müller-Wieland, Chefarzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Endokrinologie sowie Diabetologie an der Asklepios Klinik St. Georg in Hamburg.

Weshalb der Körper Fett in die Leber oder in andere Regionen außerhalb des üblichen Fettgewebes einlagert, zeigen Versuche mit Mäusen. "Wir haben einen fettstoffwechselspezifischen Genregulator selektiv in der Leber verändert", berichtet Professor Dr. med. Dirk Müller-Wieland, "bei gleicher Nahrungsmenge haben die Mäuse dann eine ausgeprägte Adipositas entwickelt. Wurde der Mechanismus deaktiviert, blieben die Mäuse dünn." Daraus folgt, dass Veränderungen des Leberstoffwechsels ursächlich für Adipositas und weiteren Erkrankungen wie Insulinresistenz oder Diabetes Typ 2 sein können.

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Zusammenhängen von Leber, Fettstoffwechsel, Adipositas, Genetik und Ernährung sind Themen mehrerer Tagungsveranstaltungen sowie der Pressekonferenz der Deutschen Diabetes-Gesellschaft am 22. Mai 2009 in Leipzig.

Terminhinweise:
44. DDG-Jahrestagung, 20. Mai bis 23. Mai 2009, CCL Leipzig

Pressekonferenz der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG)
Freitag, 22. Mai 2009, von 12.30 bis 13.30 Uhr
Saal 10, Ebene +2, Congress Center Leipzig (CCL)
Messe-Allee 1 (Eingang Glashalle), 04356 Leipzig

Symposium
Fettstoffwechselstörungen bei Diabetes
Donnerstag, 21. Mai 2009, von 15.00 bis 16.30 Uhr
Mehrzweckfläche 3/4 des CCL Leipzig

Symposium
Fettleber, der Schlüssel zum Metabolischen Syndrom und seinen Folgen
Donnerstag, 21. Mai 2009, von 16.45 bis 18.15 Uhr
Saal 2 des CCL Leipzig

Ihr Kontakt für Rückfragen/Akkreditierung zur 44. DDG-Tagung:
Pressestelle DDG
Beate Schweizer
Pf 30 11 20, 70451 Stuttgart
Tel.: 0711 8931 295, Fax: 0711 8931 167
Schweizer@medizinkommunikation.org
http://www.ddg2009.de

uniprotokolle > Nachrichten > DDG: Diabetes Typ 2 und Leber: Enger Zusammenhang entdeckt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/176195/">DDG: Diabetes Typ 2 und Leber: Enger Zusammenhang entdeckt </a>