Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Januar 2020 

Symposium zu schichtartigen Nanostrukturen in den Werkstoffwissenschaften

06.05.2009 - (idw) Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Vom 12. bis 13. Mai 2009 findet in Wittenberg ein internationales Symposium zum Thema "Schichtartige Nanostrukturen: Polymere mit verbesserten Eigenschaften" statt. Veranstalter des Symposiums sind die Fachgruppe Allgemeine Werkstoffwissenschaften am Institut für Physik und das Institut für Polymerwerkstoffe (IPW) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Die intelligente Kombination bekannter Werkstoffe ist einer der interessantesten Wege zur Gestaltung neuartiger Materialien mit hervorragenden Eigenschaften. Eine Vielzahl natürlicher und synthetischer Werkstoffe besteht aus alternierenden Schichten steifer ("harter") und duktiler ("weicher") Bestandteile. Prominente Beispiele sind Knochen und Perlmutt, aber auch teilkristalline Polymere und Blockcopolymere.

Das Symposium beschäftigt sich mit den kritischen Größenordnungen solcher Strukturen auf der Mikro- und Nanometerebene, den aus diesen Strukturen resultierenden mikromechanischen Mechanismen bei Deformation und Bruch und den makroskopischen mechanischen Eigenschaften dieser Strukturen. Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei biologische und biomedizinische Materialien insbesondere für die regenerative Medizin.

Die Tagung bietet ein Forum zur Vorstellung und Diskussion neuer Anwendungsbereiche für moderne elektronenmikroskopische Techniken wie die atmosphärische Rasterelektronenmikroskopie (ESEM) und die energiefilternde Transmissionselektronenmikroskopie (EFTEM) sowie präparative Weiterentwicklungen in der Ultramikrotomie und der sogenannten focused ion beam-Technik (FIB).

Führende Wissenschaftler und Nachwuchswissenschaftler aus Deutschland, Spanien, Polen, der Tschechischen Republik, der Schweiz, Großbritannien, Ägypten, Nepal, Indien und den USA werden ihre neuesten Forschungsergebnisse vorstellen und diskutieren. Dabei können bestehende nationale und internationale Kooperationen vertieft und neue Kontakte geknüpft werden. Auch Studierende und Nachwuchswissenschaftler der MLU werden ebenfalls ihre Forschungsergebnisse vorstellen und mit Wissenschaftlern anderer Einrichtungen in Kontakt treten. Veranstaltungsort der Tagung ist die LEUCOREA in der Lutherstadt Wittenberg.

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung
Prof. Dr. Goerg H. Michler
Institut für Physik, Fachgruppe: Allgemeine Werkstoffwissenschaften
Telefon: 03461 462745 oder 2740
E-Mail: goerg.michler@physik.uni-halle.de

Dr. Sven Henning
Institut für Physik, Fachgruppe: Allgemeine Werkstoffwissenschaften
Telefon: 03461 462764
E-Mail: sven.henning@physik.uni-halle.de
Weitere Informationen: http://www.physik.uni-halle.de/Fachgruppen/aww/symposium.htm
uniprotokolle > Nachrichten > Symposium zu schichtartigen Nanostrukturen in den Werkstoffwissenschaften
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/176402/">Symposium zu schichtartigen Nanostrukturen in den Werkstoffwissenschaften </a>