Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Mit dem HZI auf FieberJagd

06.05.2009 - (idw) Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Helmholtz-Zentrum lädt am 9. Mai 2009 zum Tag der offenen Tür ein.

Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) geht auf FieberJagd und lädt jeden zum Mitmachen ein, der sich für Wissenschaft interessiert. Der "Tag der offenen Tür" findet in diesem Jahr zum ersten Mal im Frühling statt: Am 9. Mai 2009 öffnet das HZI von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr seine Pforten für Besucher, Interessierte und Neugierige. Für Jahrzehnte fand der "Tag der offenen Tür" am ersten Novemberwochenende statt - meist im nasskalten Herbstwetter. "Wir wollen etwas Neues versuchen: Ein hoffentlich sommerlicher Tag für die Familie, für Schüler und Studenten bei guter Stimmung und mit einem großen Rahmenprogramm", sagt Hannes Schlender, Pressesprecher des HZI. Wie immer steht dabei natürlich die Forschung im Vordergrund: Es gibt zahlreiche Führungen, Vorträge und Filme.

Infektionskrankheiten sind ein hochaktuelles Thema, wie der Ausbruch der Schweinegrippe zeigt. Sie zu erforschen und zu bekämpfen das Ziel des HZI. Von besonderer Aktualität ist der Vortrag von Klaus Schughart mit dem Titel "Grippe - Die nächste Pandemie kommt bestimmt" mit anschließender Diskussions- und Fragerunde. Die Besucher erhalten einen Einblick in die Forscherlabore, können selber Experimente durchführen und erfahren in Vorträgen und Filmen, warum Infektionsforschung immer noch so wichtig ist.

Neben spannenden Themen aus der Wissenschaft, bietet das HZI diesmal auch ein Unterhaltungsprogramm auf einer Bühne und auf dem Campus: Erlebnispfad, Science Comedy, Wissensquiz für Kinder und anderen Attraktionen. Die Zielgruppen sind vor allem die Forscher von morgen, Schüler und Studenten. "Wir möchten den Ausbildungs- und Forschernachwuchs in unser Zentrum bringen", sagt Veranstaltungsmanagerin Kirsten Matheblowski. Zusammen mit der Technischen Universität werde deshalb eine Ausbildungs- und Studienberatung angeboten - mit Wissenswertem über die berufliche Ausbildung, über Praktika, Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten.

Auch die anderen Forschungsinstitute auf dem Stöckheimer Campus - die Deutsche Sammlung für Mikroorganismen und Zellkulturen (DSMZ) und das Fraunhofer Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin (ITEM) - öffnen für Besucher am 9. Mai ihre Pforten.

Hinweis
Weiterführende Informationen und eine Anfahrtsskizze finden Sie unter http://www.helmholtz-hzi.de/fileadmin/user_upload/news_public_relation/Events/20...

uniprotokolle > Nachrichten > Mit dem HZI auf FieberJagd
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/176418/">Mit dem HZI auf FieberJagd </a>