Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Neuroscience meets School

12.06.2009 - (idw) Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Promotionsstudierende erklären Schülern die Welt der Neurowissenschaften Promotionsstudierende des internationalen Zentrums für systemische Neurowissenschaften in Hannover (ZSN) veranstalten am 17. und 18. Juni 2009 jeweils von 9:00 bis 14:00 Uhr im Institut für Pathologie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover einen Workshop für Schülerinnen und Schüler. Insgesamt werden 246 Oberstufenschüler aus vier verschiedenen Schulen der Region Hannover teilnehmen. Die Studierenden möchten den Schülern die Faszination der Neurowissenschaften näher bringen. Dazu haben sie den Workshop in vier Blöcke eingeteilt:

- Angst, Gedächtnis und Sucht
- Wahrnehmung, Sinnestäuschungen und Emotionen
- Bewegung und Bewegungsstörungen
- Zellbiologie

Nach einer Einführung in die Praxis der Neurowissenschaften werden die Studierenden mit kleinen Experimenten zu den verschiedenen Themenbereichen das Wissen der Schüler vertiefen. Die Gruppe "Bewegung und Bewegungsstörungen" wird den Schülern anhand beispielsweise, Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie der Rückenmarkserkrankung eines Hundes interaktiv darstellen. Der Workshop ermöglicht den Schülern einen hautnahen Einblick in die wissenschaftliche Praxis und soll ihnen Anregungen für die eigene Zukunftsplanung geben.

Die Promotionsstudierenden des internationalen Zentrums für systemische Neurowissenschaften in Hannover veranstalten jährlich einen Workshop oder einen wissenschaftlichen Kongress, der sich mit aktuellen Themen der Neurowissenschaften beschäftigt. Die Organisation der Veranstaltung ist Teil des Lehrplans. Die Promotionsstudierenden des jetzigen fünften Semesters haben sich mit dem Schülerworkshop ein sehr ambitioniertes Projekt vorgenommen. Insgesamt sind derzeit 58 Studierende aus 20 verschiedenen Ländern in dem Promotionsstudiengang des ZSN eingeschrieben. Sie arbeiten in 35 verschiedenen Arbeitsgruppen.

Das Zentrum für Systemische Neurowissenschaften (ZSN) wurde im September 2002 von der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo), der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), der Leibniz Universität Hannover und der Hochschule für Musik und Theater Hannover gegründet. Sprecher des Zentrums ist Prof. Dr. Wolfgang Löscher, Leiter des Instituts für Pharmakologie, Toxikologie und Pharmazie der TiHo. Das Ziel des ZSN ist eine Bündelung der Forschung auf dem Gebiet der systemischen Neurowissenschaften. Synergieeffekte sollen durch gemeinsame Projekte optimiert werden - so etwa durch Verknüpfung von experimentellen und klinischen Forschungsaspekten der Neurowissenschaften. Das Zentrum widmet sich unter anderem der fundierten und interdisziplinären Ausbildung von Nachwuchswissenschaftlern im Rahmen des internationalen PhD-Studienganges systemische Neurowissenschaften. Der Studiengang ist offen für Biologen, Humanmediziner, Tiermediziner sowie Absolventen anderer naturwissenschaftlicher Studiengänge.

Für Rückfragen wenden Sie sich gern an Dr. Dagmar Esser, Koordinationsreferat des ZSN, Tel.: (05 11) 9 53-86 84, E-Mail: dagmar.esser@tiho-hannover.de oder an die Promotionsstudierenden: Franziska Buttkus, Tel.: (05 11) 3 10 05 50, E-Mail: f.buttkus@gmx.de
Weitere Informationen: http://www.zsn-hannover.de
uniprotokolle > Nachrichten > Neuroscience meets School
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/178912/">Neuroscience meets School </a>