Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Ein Feuerwerk der Wissenschaft

14.06.2009 - (idw) Technische Universität Berlin

Besucherekord bei der Langen Nacht der Wissenschaften 2009 Zum neunten Mal fand am Samstag die Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin und Potsdam statt und wieder hat sich das Interesse an dem spannenden Programm gesteigert.

Insgesamt 238.750 Mal öffneten sich die Türen zu den vielen wissenschaftlichen Einrichtungen. Dies entspricht einer Steigerung um gut 20 Prozent.

Das "Haus der Ideen", das Hauptgebäude der Technischen Universität, erzielte mit fast 18.000 Besuchen erneut den Besucherekord in der Langen Nacht der Wissenschaften

Besonderer Beliebtheit erfreuten sich auch die Einrichtungen in Berlin-Adlershof, in denen insgesamt fast 60.000 Besuche gezählt wurden.

Stark nachgefragt war auch die Universität Potsdam, die sich zum ersten Mal beteiligte (über 11.000 Besuche). Auf gleiches Besucherinteresse stießen die Institute auf dem Telegrafenberg, die sich bereits zum 9. Mal an der Langen Nacht beteiligten.

Die Charité konnte ihre Besuchezahlen stark erhöhen, insgesamt öffneten sich an allen ihren Standorten fast 9.000 Mal die Türen - doppelt so oft wie im vergangenen Jahr.

"Dass die Beliebtheit der Langen Nacht der Wissenschaften immer weiter steigt, ist ein großes Kompliment für alle Beteiligten, die mit viel persönlichem Engagement und Einfallsreichtum dieses großartige Programm zusammengestellt haben", freut sich der Vorsitzende des Kuratoriums Lange Nacht der Wissenschaften und Präsident der Beuth Hochschule für Technik Berlin, Prof. Dr. Reinhard Thümer. "Wir werden nicht nachlassen, unsere wissenschaftliche Arbeit jedem Interessenten anschaulich zu erklären und versprechen schon jetzt wieder viel Neues zur nächsten Langen Nacht der Wissenschaften am 5. Juni 2010."

Bitte beachten Sie:
Die vermeldete Gesamtzahl bezieht sich auf die in allen beteiligten Einrichtungen gezählten Besuche.
Wie viele Besucher in der Langen Nacht der Wissenschaften unterwegs waren bzw. wie viele Tickets dafür verkauft wurden, kann erst in einigen Tagen mitgeteilt werden.

5. Juni 2010, 17 bis 1 Uhr
Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin und Potsdam
www.LangeNachtDerWissenschaften.de

Weitere Informationen:
www.LangeNachtDerWissenschaften.de
con gressa GmbH, Susann Morgner
Tel.: 030 / 28 49 38 42
Fax: 030 / 28 49 38 50
E-Mail: langenacht@congressa.de

Organisiert und finanziert wird die Lange Nacht der Wissenschaften, die in Berlin und Potsdam seit 2001 jährlich stattfindet, weitgehend von den beteiligten wissenschaftlichen Einrichtungen. Unterstützt wird die Wissenschaftsnacht 2009 insbesondere von: Berlin Partner GmbH, S-Bahn Berlin GmbH, TSB Technologiestiftung Berlin sowie RBB Fernsehen, radio eins, Berliner Zeitung, Märkische Allgemeine Zeitung und zitty.
Weitere Informationen: http://www.LangeNachtDerWissenschaften.de
uniprotokolle > Nachrichten > Ein Feuerwerk der Wissenschaft
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/178950/">Ein Feuerwerk der Wissenschaft </a>