Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. November 2019 

IPRI startet Projekt zur ganzheitlichen Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Qualitätsstrategien

23.07.2009 - (idw) International Performance Research Institute gGmbH

Die Produktqualität spielt vor dem Hintergrund der zunehmenden Internationalisierung der Antriebstechnikbranche eine zentrale Rolle. Ziel des Vorhabens ist es daher, ein Konzept zu entwickeln, zu validieren und in einem Instrument umzusetzen, das den KMU der Antriebstechnik eine strategische Positionierung im Spannungsfeld "präventive Qualitäts- vs. Nachbesserungskosten" ermöglicht. Das Projekt wird im Rahmen der industriellen Gemeinschaftsforschung durchgeführt und über das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert. Weitere Informationen zu diesem Forschungsprojekt können unter http://www.ipri-institute.com angefordert werden. Die zunehmende Internationalisierung der Antriebstechnikbranche und die damit einhergehende Steigerung der globalen Wettbewerbsintensität bedingen bei deutschen Unternehmen eine klare Differenzierung gegenüber ausländischen Wettbewerbern. Dabei spielt die Produktqualität eine zentrale Rolle. Für die Antriebstechnik als überwiegend KMU geprägte Zulieferbranche kommt verschärfend die zunehmende Verlagerung von Qualitätssicherungsmaßnahmen der OEM auf die Zulieferer hinzu. Damit verbunden sind steigende Risiken für die KMU durch die Übernahme von Gewährleistungspflichten und den Kosten für mangelnde Qualität.

Ziel dieses Vorhabens ist es daher, ein Konzept zu entwickeln, zu validieren und in einem Instrument umzusetzen, das den KMU der Antriebstechnik eine strategische Positionierung im Spannungsfeld "präventive Qualitäts- vs. Nachbesserungskosten" ermöglicht. Zentraler Bestandteil ist die wertorientierte Bewertung der Kosten, Nutzen und Risiken, die sich aus der Verfolgung alternativer Qualitätsstrategien (bspw. zeitliche Positionierung und Dimension/Umfang der Maßnahmen) ergeben.

Das Projekt wird im Rahmen der industriellen Gemeinschaftsforschung durchgeführt und über das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert. Weitere Informationen zu diesem Forschungsprojekt können unter http://www.ipri-institute.com angefordert werden.

Ansprechpartner:
International Performance Research Institute gGmbH
Dipl.-Kfm. techn. Nils Gamm
Königstraße 5
D-70173 Stuttgart
Telefon: 0711-6203268-8872
Telefax: 0711-6203268-889
E-Mail: ngamm@ipri-institute.com
Weitere Informationen: http://www.ipri-institute.com
uniprotokolle > Nachrichten > IPRI startet Projekt zur ganzheitlichen Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Qualitätsstrategien
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/181546/">IPRI startet Projekt zur ganzheitlichen Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Qualitätsstrategien </a>