Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 30. März 2020 

Weltgrößte Plasma-Tagung lockt 650 Forscher an die RUB

24.07.2009 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

"International Symposium on Plasma Chemistry"
Hot topics: Simulationswerkzeuge, Plasmen und biologische Systeme

650 Forscher aus über 40 Nationen treffen sich vom 27. bis zum 31. Juli an der Ruhr-Universität, um sich über die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Plasmachemie, Plasmaphysik und Plasmatechnik auszutauschen. Das "International Symposium on Plasma Chemistry 19" steht unter der Schirmherrschaft von NRW-Innovationsminister Andreas Pinkwart. Der Kongress findet mit weltweit wechselnden Veranstaltungsorten alle zwei Jahre statt. "Hot topics" dieses Jahres sind unter anderem die Plasma-gestützte Beschichtung Atomlage für Atomlage als Brücke zwischen der Plasmatechnik und der traditionellen anorganischen Chemie, die Möglichkeiten kommerzieller Simulationswerkzeuge sowie die Wechselwirkung von Plasmen mit biologischen Systemen.

Zwischen Grundlagen, Materialwissenschaften und Medizintechnik

Die Plasmaforschung ist interdisziplinär: Aktuelle Forschungsthemen reichen von der Synthese neuer Materialien mittels reaktiver Nieder- und Atmosphärendruckplasmen bis zur Medizintechnik, in denen Plasmen benutzt werden, um Zellen und Gewebe zu verändern. Die Plasmatechnik als Querschnitttechnik von großer Breite gilt als die Zukunftstechnik des 21. Jahrhunderts. Das Anwendungspotential ist riesig: vom Pentium-Prozessor über die Herstellung preisgünstiger Solarzellen, der Behandlung hochtoxischer Abfälle, der Steuerung von Strömungswiderständen in der Avionik oder der Herstellung ultraresistenter Verschleißschutzschichten. Diese und viele andere Themen werden bei der Tagung in Bochum diskutiert.

Internationalisierung der Forschung

Die Tagung wird vom "Center of Plasma Science and Technology" organisiert und vom Research Department "Plasmas with Complex Interactions" an der Ruhr-Universität getragen. Das Research Department wurde zu Beginn dieses Jahres gegründet und stützt die Spitzenforschung im ausgewiesenen Forschungsschwerpunkt "Plasma" der Ruhr-Universität. Die Tagung ISPC 19 ist wegen ihrer herausragenden internationalen Bedeutung ein wichtiger Baustein der Internationalisierungsstrategie des Departments.

Förderung junger Forscher

Verbunden mit der Tagung sind in diesem Jahr die weltweit bekannte European Summerschool "Low Temperature Plasma Physics: Basics and Applications" und die "Master Class", die das "Center of Plasma Science and Technology" seit über zehn Jahren mit jährlich wechselnden Schwerpunkten veranstaltet. Die diesjährige Schule vom 22.-25. Juli im Physikzentrum Bad Honnef ist mit ca. 80 jungen Teilnehmern aus vielen Nationen komplett ausgebucht.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Achim von Keudell (Chairman), Fakultät für Physik und Astronomie, Tel: 0234/32-23680, E-Mail: Achim.vonKeudell@rub.de

Prof. Dr. Jörg Winter (Co-Chairman), Fakultät für Physik und Astronomie, Tel: 0234/32-23693, E-Mail: Joerg.Winter@rub.de

Konferenz-Website: http://www.ispc-conference.org

Redaktion: Meike Drießen
Weitere Informationen: http://www.ispc-conference.org - Konferenz-Webseite
uniprotokolle > Nachrichten > Weltgrößte Plasma-Tagung lockt 650 Forscher an die RUB
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/181556/">Weltgrößte Plasma-Tagung lockt 650 Forscher an die RUB </a>