Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Leichtathletik-Weltmeisterschaft - mit am Start: die Mathematik

03.08.2009 - (idw) Deutsche Mathematiker-Vereinigung

Wenn sich am 15. August Sportlerinnen und Sportler aus der ganzen Welt zur Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Berlin versammeln, ist auch die Mathematik mit am Start. Ob Kugelstoßen oder Hammerwurf, 100 m-Lauf oder Mehrkampf, die Mathematik entscheidet mit über Sieg oder Niederlage. Es mag verwundern, aber im Sport steckt jede Menge Mathematik. Beim Kugelstoßen zum Beispiel gilt es, den richtigen Abwurfwinkel zu wählen - und der lässt sich für jeden Athleten, jede Athletin, mit mathematischen Methoden genau berechnen. Steckt die Kugel nach dem Wurf im Rasen, muss die Wurfstrecke korrekt gemessen werden. Je nach (Un)Achtsamkeit des "Messpersonals" kann es Abweichungen von mehreren Zentimetern geben, die womöglich über einen neuen Weltrekord entscheiden. Daher gibt die IAAF, der Dachverband aller nationalen Sportverbände für Leichtathletik, auch genau vor, wie gemessen werden muss.

Sieht man sich die Weltrekorde der Männer und der Frauen bei verschiedenen Laufdisziplinen an, so stellt man fest, dass sowohl die Männer als auch die Frauen über lange Sicht betrachtet immer schneller laufen. Gibt es möglicherweise einen Zeitpunkt in der Zukunft, an dem die Läuferinnen die Läufer einholen? Diesen und anderen Fragen rund um Mathematik und Sport geht das Dossier "Mathematik und Leichtathletik" nach, das das Medienbüro der Deutschen Mathematiker-Vereinigung aus Anlass der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Berlin erstellt hat.

"Ich liebe die Mathematik und ich liebe den Sport. Insofern war es für mich nahe liegend, nach Berührungspunkten zu suchen. Dabei habe ich sehr viel mehr Verbindungen gefunden, als ich je für möglich gehalten hätte", sagt Matthias Ludwig, Mathematik-Professor an der Pädagogischen Hochschule Weingarten, Autor mehrerer Publikationen zum Thema "Mathematik und Sport" und Mathemacher des Monats August 2009. Lesen Sie mehr unter http://www.dmv.mathematik.de.

Ansprechpartner

(bis 20. August 2009)
Prof. Dr. Matthias Ludwig
Mathematik und ihre Didaktik
Pädagogische Hochschule Weingarten
Tel: 0751 / 501 8266
E-Mail: Ludwig@ph-weingarten.de

(bis 6. August 2009)
Thomas Vogt
Deutsche Mathematiker-Vereinigung
Medienbüro Mathematik
Tel.: 030/314 787 88
E-Mail: vogt@math.tu-berlin.de
Weitere Informationen: http://www.dmv.mathematik.de - ausführliche Informationen zum Thema Mathematik und Leichtathletik
uniprotokolle > Nachrichten > Leichtathletik-Weltmeisterschaft - mit am Start: die Mathematik
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/181906/">Leichtathletik-Weltmeisterschaft - mit am Start: die Mathematik </a>