Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. November 2019 

Startschuss für Hochhaussanierung auf dem Uni-Campus

25.08.2009 - (idw) Universität Erfurt

Mit der Enthüllung des Bauschildes durch Thüringens Justizministerin Marion Walsmann, den komm. Amtsleiter des Landesamtes für Bau und Verkehr Markus Brämer und Universitätspräsident Professor Dr. Kai Brodersen erfolgt morgen (26. August 2009) um 13 Uhr der Startschuss für die Hochhaussanierung auf dem Uni-Campus. Die Universität Erfurt erhält dafür 3,8 Mio. Euro aus dem Konjunkturpaket II von Bund und Ländern. Das 1964 als Wohnheim errichtete und heute als Mitarbeitergebäude genutzte Hochhaus ist Bestandteil eines denkmalgeschützten Gebäudeensembles und prägt die Ansicht der Hochschule bei der Anfahrt aus der Stadt seit mehr als 40 Jahren. Die Mittel sollen vor allem für die energetische Sanierung der äußeren Gebäudehülle (Fassade und Dach) eingesetzt werden. Verbunden sein wird dies mit erheblichen Verbesserungen der klimatischen Bedingungen im Gebäude sowie Energieerzeugung durch den Einbau einer Fotovoltaik-Anlage. "Wir freuen uns, dass wir im Rahmen dieses nachhaltigen Sanierungsprojektes nicht nur die Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter im Hochhaus erheblich verbessern und durch den Einsatz der Fotovoltaik als Zukunftstechnologie etwas für die Umwelt tun können, sondern zugleich einen optischen Schandfleck beseitigen und das 'Schaufenster' zur Stadt herrichten können", so Präsident Prof. Dr. Kai Brodersen. Die Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen. Treffpunkt ist um 13 Uhr der Haupteingang der Universität in der Nordhäuser Straße 63.

uniprotokolle > Nachrichten > Startschuss für Hochhaussanierung auf dem Uni-Campus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/182786/">Startschuss für Hochhaussanierung auf dem Uni-Campus </a>