Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Aktuelle Forschungsergebnisse auf dem 54. Internationalen Wissenschaftlichen Kolloquium der TU Ilmenau

02.09.2009 - (idw) Technische Universität Ilmenau

Die Technische Universität Ilmenau präsentiert auf dem 54. Internationalen Wissenschaftlichen Kolloquium IWK vom 7. bis zum 10. September den aktuellen Stand der Forschung auf dem Gebiet der Informationstechnologie und der Elektrotechnik. Insbesondere Medientechnologie wie das hochauflösende Fernsehen HDTV , die Mikro- und Nanoelektronik etwa für mobile Engeräte und drahtlose Kommunikationssysteme wie das Ultrabreitband stehen im Focus der Veranstaltung. Zahlreiche der Forschungsfelder, die auf dem IWK behandelt werden, haben ein großes Potenzial in der Wirtschaft. Prof. Dirk Westermann, Organisationschef des 54. IWK und Leiter des Instituts für Elektrische Energie- und Steuerungstechnik, forscht beispielsweise an der Energieversorgung der Zukunft. Sein Ziel: eine effiziente, saubere und vollkommen auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnittene Stromversorgung. So will er Deutschland mittelfristig unabhängig machen von ausländischen Energie-Multis. Auf dem Kolloquium wird Prof. Westermann den Stand seiner Forschung vorstellen und mit internationalen Fachleuten diskutieren.

In diesem Jahr sind für die 250 Teilnehmer 188 Vorträge vorgesehen. Die Referenten kommen aus 14 verschiedenen Ländern, mit fast einem Viertel der Teilnehmer ist Russland die größte nicht deutsche Gruppe auf dem Kolloquium, gefolgt von Weißrussland und Bulgarien. Neben den Vorträgen stehen wissenschaftliche Exkursionen, Podiumskussionen und Workshops auf dem Programm - darunter erstmals einer, der ausschließlich von Studentinnen und Studenten der TU Ilmenau organisiert wurde.

Alle Medienvertreter sind zur Pressekonferenz am 07.09.2009, 14.00 Uhr, im Humboldtbau, Raum 131, auf dem Campus der TU Ilmenau, herzlich eingeladen. Für Fragen stehen u.a. der Rektor der TU Ilmenau, Prof. Peter Scharff, der Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Prof. Frank Berger, der Organisationschef des IWK, Prof. Dirk Westermann, und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG, Dr. Michael Lenze, zur Verfügung. Für Kamerateams und Fotografen können während des Kolloquiums Bildtermine organisiert werden.

Kontakt:

Andrea Schneider
Konferenzmanagement
Telefon 03677/69-2520

uniprotokolle > Nachrichten > Aktuelle Forschungsergebnisse auf dem 54. Internationalen Wissenschaftlichen Kolloquium der TU Ilmenau
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/183244/">Aktuelle Forschungsergebnisse auf dem 54. Internationalen Wissenschaftlichen Kolloquium der TU Ilmenau </a>