Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Januar 2020 

Tag der Offenen Tür der größten und facettenreichsten Fachhochschule Deutschlands

04.09.2009 - (idw) Fachhochschule Köln

Jeder Jeck ist anders - oder Was sind eigentlich Persönlichkeitsstörungen? Warum ist Statistik spannend? Wozu braucht man den Sinus? Wie unterhalten sich Maschinen? Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt es am Tag der Offenen Tür der Fachhochschule Köln am 24. September 2009, am Campus Deutz (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum, Betzdorferstr Str. 2, 50679 Köln-Deutz). Von 9.00 bis 16.00 Uhr bietet die größte und facettenreichste Fachhochschule Deutschlands ein prall gefülltes Programm mit umfassenden Informationen und Beratungen zu den rund 70 Studienangeboten in den Geistes-, Gesellschafts- und Ingenieurwissenschaften. Die Schnuppervorlesungen, Laborbesuche und Präsentationen bieten spannende Einblicke in die verschiedensten Lehrgebiete und in zahlreiche Forschungsbereiche der Hochschule.

Zur Information rund um das Studium stehen viele Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner bereit, angefangen von den Servicebüros für Studierende und dem Allgemeinen Studierendenausschuss, über die Gleichstellungsbeauftragte, die Hochschulbibliothek, die Berufsberatung der Arbeitsagentur, den Verein Deutscher Ingenieure, den Verband der Elektrotechnik bis hin zu den Hochschulgemeinden. Über Studienbeitragsdarlehen informiert die NRW.Bank. Offiziell eröffnet wird der Tag der Offenen Tür um 9.30 Uhr mit einer Begrüßung durch die Vizepräsidentin für Lehre und Studium der Fachhochschule Köln, Prof. Dr. Sylvia Heuchemer.

Alle elf geistes-, gesellschafts- und ingenieurwissenschaftlichen Fakultäten der Fachhochschule Köln und das Institut für Technologie- und Ressourcenmanagement in den Tropen und Subtropen präsentieren ihr Lehr- und Forschungsspektrum an Informationsständen im Foyer. In den Schnuppervorlesungen, die in den nahegelegenen Hörsälen stattfinden, werden verschiedene Studienangebote vorgestellt wie z.B. Wirtschaftsrecht und Medienrecht, die neuen Studiengänge für Technische und Pharmazeutische Chemie, der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit und beispielsweise der Masterstudiengang "Internationales Management und Interkul-turelle Kommunikation". Bei den Laborbesuchen kann man u. a. sehen, wie Ultraschallanwendungen als umweltfreundliche Abwasserbehandlungsverfahren eingesetzt werden, wie Trinkwasser aus Meerwasser mit einer Umkehrosmose-Anlage gewonnen wird, wie Energieeinsparung durch regenerative Gebäudekühlung funktioniert und wie Geoinformationssysteme (GIS) in der Forschung eingesetzt werden.

Des Weiteren präsentieren Studierende verschiedener Fakultäten und Institute laufende Projekt- und Abschlussarbeiten. Mit dabei ist unter anderem auch das Formula-Student-Team "Formula-Racing Cologne", der rein studentische Ableger des FH Köln Motorsport e.V., der sich ausschließlich auf studentische Rennen konzentriert, bei denen es nicht um das schnellste Auto sondern um Konstruktion, Rennperformance und Finanzplanung geht. Zur individuellen Studien- und Berufsberatung stehen in allen Bereichen Studienberaterinnen und -berater, Professorinnen und Professoren, Studentinnen und Studenten, Berufsverbände sowie Fachkräfte der Berufsberatung für Abiturienten der Arbeitsagentur Köln zur Verfügung. Zudem gibt es auch Informationen zu den elf Ausbildungsberufen, die die Hochschule anbietet, wie etwa Baustoffprüfer/in, Fachinformatiker/in, Fotograf/in und Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation. Für preiswerte Verpflegung sorgt das Kölner Studentenwerk in der Mensa und in der Cafeteria.

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 16.000 Studierende werden von rund 400 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten umfasst mehr als 70 Studiengänge, jeweils etwa die Hälfte in Ingenieurwissenschaften bzw. Geistes- und Gesellschaftswissenschaften: von Architektur über Elektrotechnik und Maschinenbau, Design, Restaurierung, Informationswissenschaft, Sprachen und Soziale Arbeit bis hin zu Wirtschaftsrecht und Medieninformatik. Hinzu kommen ab Herbst 2009 Angewandte Naturwissenschaften. Zur Hochschule gehören neben Standorten in Köln-Deutz und in der Kölner Südstadt auch der Campus Gummersbach; im Aufbau ist der Campus Leverkusen. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (European University Association, EUA). Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und dem Internationalen Standard ISO 14001 geprüfte und zertifizierte umweltorientierte Einrichtung.

Als weitere Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner beteiligen sich am Tag der Offenen Tür:
- Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA)
- Gleichstellungsbeauftragte der FH Köln
- Hochschulbibliothek der FH Köln
- Zentrum für außerfachliche Qualifikationen (ZaQ) der FH Köln
- Kölner Studentenwerk
- Berufberatung der Agentur für Arbeit Köln

- Verein Deutscher Ingenieure (VDI)
- Verband der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik e.V. (VDE)
- Evangelische Studentinnen- und Studentengemeinde (ESG)
- Katholische Hochschulgemeinde (KHG)
- NRW.Bank: Informationen zu Studienbeitragsdarlehen
- Deutsche Bank
- Techniker Krankenkasse
Weitere Informationen: http://www.verwaltung.fh-koeln.de/imperia/md/content/verwaltung/dezernat5/sg51/v... Programmm Tag der Offenen Tür FH Köln (pdf 4,8 MB)
uniprotokolle > Nachrichten > Tag der Offenen Tür der größten und facettenreichsten Fachhochschule Deutschlands
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/183350/">Tag der Offenen Tür der größten und facettenreichsten Fachhochschule Deutschlands </a>