Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Pack-Dein-Studium-Tour geht 4.000 Kilometer rund um Deutschland

07.09.2009 - (idw) Technische Universität Chemnitz

Die Gesichter der Pack-Dein-Studium-Tour
26 Studierende der Lauf-Kultour umrunden Deutschland in 16 Tagen zu Fuß und per Rad - Weitere "Botschafter" werben für Sachsen in Frankfurt/Oder, Anklam, Lübeck, Münster, Düsseldorf, Mannheim, Freiburg und Friedrichshafen

Die Idee klingt verrückt: Auf einer Strecke von etwa 4.000 Kilometern umrunden derzeit 26 Sportler des Vereins Lauf-Kultour e.V. Chemnitz Deutschland für einen guten Zweck. "Unter dem buchstäblichen Einsatz aller ihrer Kräfte wollen die sächsischen Studenten auf diese Art auf den Hochschulstandort aufmerksam machen, über die Vorteile eines Studiums in Sachsen informieren und damit helfen, vorhandene Vorurteile abzubauen", sagte die Sächsische Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange, die die Läufer in Chemnitz an den Start schickte. Und auch die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig unterstrich, wie wichtig es ist, junge Leute aus anderen Bundesländern für ein Studium in Sachsen zu begeistern. Während ihrer 16-tägigen Tour kommen die Sportler durch 130 Städte. Jeder Läufer legt insgesamt 250 Kilometer zurück. Im Schnitt absolviert jedes Rad-Team täglich 120 Kilometer. Begleitet werden die zwölf Läufer und 14 Radfahrer vom Pack-Dein-Studium-Truck, der an einen riesigen Umzugskarton erinnert und dazu einlädt, sich über die Vorteile eines Studiums in Sachsen zu informieren, und für den Umzug wirbt.

In Frankfurt/Oder, Anklam, Lübeck, Münster, Düsseldorf, Mannheim, Freiburg und Friedrichshafen werden die Sachsen Gymnasien besuchen. Abiturienten und deren Lehrer haben so die Gelegenheit, Sachsens Hochschulen näher kennenzulernen. Studienberater und Botschafter der vom sächsischen Wissenschaftsministerium und den Hochschulen initiierten Kampagne "Pack dein Studium. Am besten in Sachsen." beantworten Fragen rund ums Studium im Freistaat. Als Botschafterin der Pack-Dein-Studium-Tour umrundet auch Janka Engbertz die Bundesrepublik. "Auf 13 Schulhöfen in sieben Städten werden wir über die erstklassigen Studienmöglichkeiten in Sachsen berichten, um so möglichst viele für unsere 15 staatlichen Hochschulen zu interessieren", sagt die Chemnitzer Studentin der Europa-Studien. Mit auf der Tour von Schulhof zu Schulhof ist auch Anna Duleczus, eine Westfälin, die in Chemnitz gerade ihr Bachelor-Studium beendet und den Schritt nach Sachsen nie bereut hat. "Keine Studiengebühren, geringe Mieten! Und man lernt sein Land besser kennen. Es ist hilfreich sich mal von der Heimat loszureißen und weiter weg von zuhause zu studieren. So lernt man schnell, selbständig zu leben und konzentriert sich mehr auf sein neues Umfeld", so Duleczus. Als Kampagnen-Botschafterin möchte sie vormittags auf den Schulhöfen mit möglichst vielen Gymnasiasten ins Gespräch kommen. Am Nachmittag macht die Pack-Dein-Studium-Tour auf den Marktplätzen der ausgewählten Städte Station. Dort regen so genannte (b)Rennpunkte der Lauf-Kultour bei einem Mix aus Sport und Kultur zum Mitmachen und zu Gesprächen ein. Bei Schulwettkämpfen können die Teilnehmer sogar für ihre Schule bis zu 1.100 Euro gewinnen.

Was bewegte die Läufer dazu, bei der Pack-Dein-Studium-Tour mitzumachen? "Am meisten motiviert mich der Gedanke, sportlich an die eigene Grenze zu gehen und diese womöglich zu überschreiten", meint Kristin Röhr. Die Studentin der Sportwissenschaft läuft seit mehr als drei Jahren regelmäßig und hat bereits an mehreren Rad- und Laufwettkämpfen teilgenommen. Auch für die Psychologie-Studentin Hanna Feldmann gehört Sport zu ihrem Alltag. Das Besondere an der Lauf-Kultour sieht sie darin, "dass es ein Team-Projekt ist, das nur durch den Mut, die Verrücktheit und den Einsatz aller Teilnehmer zum Erfolg führen kann." Während viele der anderen Sportler vor allem auf die Etappen an der Ostsee oder in den Alpen gespannt sind, freut sich die 22-Jährige vor allem auf die Streckenetappe im Rheinland: "Als gebürtige Düsseldorferin freue ich mich auf die Region in und um Düsseldorf. Meine Eltern und Geschwister werden am Streckenrand mit Fahrrädern warten und den jeweiligen Läufer einige Kilometer begleiten." Dass sie ihr Studium 2006 in Chemnitz begann, hat sie aufgrund der guten Betreuung an der Uni und dem großen Angebot an Freizeitmöglichkeiten noch kein einziges Mal bereut. "Davon möchte ich links und rechts der Laufstrecke erzählen und dadurch helfen, Vorurteile gegenüber den Hochschulen in Sachsen abzubauen", sagt die Studentin.

Für alle Teilnehmer wird das Projekt, bei dem sie auch Spenden für die Deutsche Gesellschaft für Muskelerkrankungen sammeln, mit Sicherheit ein besonderes und einmaliges Erlebnis. Daher wollen sie nicht nur andere Städte und Menschen kennenlernen, sondern auch "viele schöne Erinnerungen von der Tour mitnehmen und gesund wieder in Chemnitz ankommen", wie Kay Weber, der im vierten Semester Maschinenbau studiert, meint. Sebastian Ködel hofft darüber hinaus, dass das Projekt auch andere Menschen zu Sport und Bewegung anregt. "Man kann auch mit den eigenen Kräften einiges erreichen, wenn man sich diese ins Bewusst sein ruft", sagt der Physik-Student und ist der Meinung, dass sich "viele Leute heute unbewusst stark von ihrem Auto oder ähnlichem abhängig machen".

Dass Chemnitz sehr viele Parks und Grünflächen hat, bewerten die Sportler und Sportlerinnen als besonders positiv. "Obwohl Chemnitz zu den größten Städten Ostdeutschlands zählt, ist es dennoch sehr grün und zum Laufen sehr attraktiv", sagt der Maschinenbau-Student Steffen Kehrer, der hier täglich Laufeinheiten absolviert und regelmäßig ins Fitnessstudio geht. "Durch Sport hält man sich fit und kommt in Kontakt mit anderen Leuten", erklärt er. Bei der Lauf-KulTour wird die Teamarbeit eine sehr bedeutsame Rolle spielen, da die Läufer Tag und Nacht laufen müssen. Dabei wechseln sie sich jede Stunde ab und kommen am 22. September hoffentlich wieder gut wieder in Chemnitz an!

Informationen zur Pack-Dein-Studium-Tour, zur Kampagne und zur Lauf-KulTour (inklusive Berichte von der Strecke und Läuferporträts): http://www.pack-dein-studium.de, http://www.lauf-kultour.de

Zu diesen Zeiten werden die Läufer markante Punkte passieren:

Görlitz - 7.9. gegen 15 Uhr
Frankfurt Oder - 8.9. gegen 11:30 Uhr
Heringsdorf - 9.9. gegen 11:30 Uhr
Stralsund - 10.9. gegen 2:00 Uhr

hamburg - 11.9. gegen 17:30 Uhr
Bremen - 12.9. gegen 7:00 Uhr
Münster - 14.9. gegen 12:30 Uhr
Köln - 15.9. gegen 9:30 Uhr
Mainz - 16.9. gegen 3:30 Uhr
Freiburg - 17.9. gegen 8:30 Uhr
Füssen - 19.9. gegen 4:30 Uhr
München - 20.9. gegen 1 Uhr
Bayreuth - 21.9. gegen 14:30 Uhr
Chemnitz - 22.9. gegen 10:30 Uhr

Die genaue Läuferposition gibt's immer auf der Internetseite
http://www.lauf-kultour.de/kontakt/lauf-kultour-so-funktionierts/

uniprotokolle > Nachrichten > Pack-Dein-Studium-Tour geht 4.000 Kilometer rund um Deutschland
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/183427/">Pack-Dein-Studium-Tour geht 4.000 Kilometer rund um Deutschland </a>