Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. November 2019 

MHH-Forscherin erhält erneut Preis für Verbesserung der Patientensicherheit

09.09.2009 - (idw) Medizinische Hochschule Hannover

PD Dr. Iris Chaberny mit B.Braun Critical Care Award ausgezeichnet Mit dem B.BRAUN Critical Care Award wurde PD Dr. Iris Chaberny, Leiterin des Arbeitsbereichs Krankenhaushygiene des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene der MHH, am Mittwoch, 9. September 2009, in Weimar ausgezeichnet. Der mit 3.000 Euro dotierte Preis wird jährlich von der Deutschen Sepsis Gesellschaft für innovative Arbeiten vergeben, die neue wissenschaftliche Erkenntnissen in die klinische Praxis der Intensivtherapie einführen. PD Dr. Chaberny hat den Preis dafür erhalten, dass sie mit der systematischen Einführung eines Infektions-Überwachsungssystems, gefolgt von Präventionsmaßnahmen und standardisierten Arbeitsanweisungen, die Zahl der Sepsisfälle erfolgreich reduzieren konnte.

In der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) wird die Sicherheit der Patienten groß geschrieben - wie erfolgreich die Hochschule dabei ist, konnte der Arbeitsbereich Krankenhaushygiene bereits vor zwei Jahren zeigen. 2007 war ein Team um PD Dr. Chaberny mit dem Hygiene-Preis der Rudolf Schülke Stiftung geehrt worden. Die Hygieniker hatten mit dem Hygiene-Preis der Rudolf Schülke Stiftung ebenfalls ein Überwachungssystem (Surveillance System) zur vollständigen Erfassung von Patienten mit so genanntem MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) entwickelt und im Jahr 2004 in Betrieb genommen. Als MRSA werden gegen bestimmte Antibiotika resistente Stämme der Staphylokokken bezeichnet. Sie verursachen zum Beispiel Lungenentzündungen, Wundinfektionen oder Sepsis und kommen vermehrt dort vor, wo ständig Antibiotika verwendet werden, wie in Krankenhäusern oder Altenheimen. Wegen der Resistenzen sind sie nur schwer zu behandeln. Dank dieser gezielten Überwachung jedes Patienten konnte die Infektionsrate deutlich gesenkt werden.

Experten tagen in Hannover: Welche neuen Erkenntnisse es zur Vermeidung von Infektionen in Kliniken gibt, diskutierten 150 Experten am Mittwoch, 9. September 2009, von 10 bis 16 Uhr beim 9. Hannoverschen Krankenhaushygienetag in der MHH.

Weitere Informationen erhalten Sie bei PD Dr. Iris Chaberny, chaberny.iris@mh-hannover.de, Telefon (0511) 532-3675.

uniprotokolle > Nachrichten > MHH-Forscherin erhält erneut Preis für Verbesserung der Patientensicherheit
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/183615/">MHH-Forscherin erhält erneut Preis für Verbesserung der Patientensicherheit </a>