Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Nur keine Hemmungen?

10.09.2009 - (idw) Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Forscher entschlüsseln die Grundlagen hemmender Signale im Gehirn Was für soziale Beziehungen gilt, ist auch für das menschliche Gehirn wichtig: Hemmungslosigkeit führt ins Chaos. Wird die hemmende Signalübertragung zwischen Nervenzellen im Gehirn gestört, kommt es zu katastrophalen Fehlfunktionen. Epilepsie, Angsterkrankungen, Schizophrenie und eine Reihe anderer neurologischer und psychiatrischer Krankheiten können durch eine gestörte Hemmung von Nervenzellen verursacht werden. Ein Konsortium Göttinger, Münsteraner und Frankfurter Hirnforscher hat nun die molekularen Grundlagen hemmender Signalübertragung im Gehirn entschlüsselt. Ihre Entdeckung erklärt, wie diejenigen Kontaktstellen zwischen Nervenzellen entstehen, die für die Übertragung hemmender Signale verantwortlich sind.
Weitere Informationen: http://www.mpg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Nur keine Hemmungen?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/183726/">Nur keine Hemmungen? </a>