Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Spitzenforschung der Arzneimittelentwicklung nimmt "Gestalt" an

11.09.2009 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Landesbauminister Volker Schlotmann lädt zur Grundsteinlegung des Pharmaforschungszentrums Greifswald ein

Am Freitag, den 18. September 2009, wird der Minister für Verkehr, Bau und Landesplanung des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Volker Schlotmann, und der Rektor der Universität Greifswald, Prof. Rainer Westermann, gemeinsam mit zahlreichen Gästen den Grundstein für den 17,6 Mio. Euro teuren Life-Science-Bau auf dem Naturwissenschaftlichen Campus am Berthold-Beitz-Platz legen. Dazu sind die Vertreter der Medien recht herzlich eingeladen. "Im Mittelpunkt steht die Entwicklung neuer Medikamente und Arzneiformen als wesentlicher Beitrag zu einer verbesserten Gesundheitsversorgung. Außerdem sollen innovative Verfahren entwickelt werden, um Nebenwirkungen von Arzneimitteln exakter vorhersagen zu können und im Rahmen Individualisierter Medizin die Sicherheit für die Patienten zu erhöhen", betonte der Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Greifswald und Pharmakologe, Professor Heyo K. Kroemer.

Einladung zur Grundsteinlegung
Forschungszentrum für Pharmakologie, Pharmazie und experimentelle Therapie
Freitag, 18. September 2009, um 13.00 Uhr
Berthold-Beitz-Platz

Vor einem Jahr bewilligte der Wissenschaftsrat den Bau des Kompetenzzentrums zur Arzneimittelforschung in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald (Greifswald Center of Drug Absorption and Drug Transport - C_DAT) aus Mitteln des Bundes. Als erstes Vorhaben in Mecklenburg-Vorpommern wurde dieser Neubau als national bedeutsam eingestuft und aufgrund dessen in diesem Jahr in einem Wettbewerbsverfahren bewilligt. Für den Bau ist der landeseigene Betrieb für Bau und Liegenschaften verantwortlich.

Universität Greifswald
Medizinische Fakultät
Dekan: Prof. Dr. Heyo K. Kroemer
Fleischmannstraße 8, 17475 Greifswald
T +49 3834 86-50 00
E dekamed@uni-greifswald.de
http://www.klinikum.uni-greifswald.de

uniprotokolle > Nachrichten > Spitzenforschung der Arzneimittelentwicklung nimmt "Gestalt" an
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/183764/">Spitzenforschung der Arzneimittelentwicklung nimmt "Gestalt" an </a>