Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Bilingualer Biologieunterricht im Aufwind

12.09.2009 - (idw) Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland e.V.

Mit über 150 Interessierten aus nahezu allen Bundesländern konnten die Veranstalter des VI. Workshop "Englischsprachiger Biologie- und Chemieunterricht an deutschen Schulen" einen neuen Teilnehmerrekord vermelden. Internationale Gäste, hochkarätige Vorträge, viele praktische Beispiele und viel Raum für den Austausch über die Grenzen der Bundesländer hinweg - Das Konzept der drei Veranstalter (VBIO, Schulen mit bilingualem Zug/Hessen und MNU) ist damit voll aufgegangen. Der Erfolg ist auch ein Zeichen für die überaus positive Entwicklung des bilingualen Unterrichts allgemein. "The train is rolling, we can't stop it" kommentierte Keith Kelly, Maths & Science Lehrer aus Großbritannien den unaufhaltsamen Vormarsch des bilingualen Unterrichts in Europa und weltweit. In Ländern wie beispielsweise Malaysia und Katar werden seit kurzem Mathematik und Naturwissenschaften in allen Schulen in englischer Sprache unterrichtet.

Auch in Deutschland verläuft die Entwicklung des Bilingualen Unterrichts sehr positiv, darin waren sich die Teilnehmer einig. Ebenso einig waren sie sich jedoch auch in ihrer Sorge um die Zukunft des Bilingualen Unterrichts. Durch die Einführung des Abiturs in Klasse 12 (G8) würden die Spielräume für den bilingualen Unterricht deutlich enger.

Dabei kann bilingualer Unterricht auch als Katalysator für die Verbesserung der Unterrichtsgestaltung insgesamt wirken. Bilingualer Unterricht stellt nämlich besondere Anforderungen an die Visualisierung naturwissenschaftlicher Inhalte und fördere so effektive Unterrichtsmethoden, die auch anderen Fächern zugute kämen, so die These von Dr. Renate Richter in ihrem Vortrag.
Den Besonderheiten und Herausforderungen des Bilingualen Ansatzes widmete sich Dr. Matthias Bohn in seinem Beitrag, in dem er auch die "Zehn Leitlinien für die Arbeit im bilingualen Biologieunterricht" zur Diskussion stellte.

Der VI. Workshop "Englischsprachiger Biologie- und Chemieunterricht an deutschen Schulen"wurde veranstaltet vom Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin (VBIO), der Vereinigung der Schulen mit deutsch-englisch bilingualem Zug in Hessen und dem Verein zur Förderung des naturwissenschaftlichen Unterrichtes (MNU).

Informationen erhalten Sie bei Dr. Matthias Bohn (E-Mail: MBohnde@aol.com)

uniprotokolle > Nachrichten > Bilingualer Biologieunterricht im Aufwind
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/183795/">Bilingualer Biologieunterricht im Aufwind </a>