Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Spaß an MINT - Gummibärchen und Bildverarbeitung in der Mathematik

15.09.2009 - (idw) Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Schülerinnen und Schüler erleben an der RWTH Aachen Mathematik zum Anfassen Wie kann man die Anzahl roter Gummibärchen je Tüte effizient überwachen, wie komprimiert man die Datenmenge beim Abspeichern von Bildern im JPEG-Format und was ist eine Minimalfläche? Mit diesen und anderen Fragen der angewandten Mathematik werden sich 32 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland in der Zeit vom 16. bis zum 19. September an der RWTH beschäftigen und in Workshops aus den Bereichen mehrdimensionale Geometrie, statistische Qualitätskontrolle und Variationsrechnung eigene praktische Erfahrungen sammeln. Neben Vorträgen und theoretischen Übungen stehen vor allem die eigenen Experimente (am Computer) und Erkenntnisse im Vordergrund.
Die Oberstuflerinnen und Oberstufler, davon drei vom Aachener Einhard-Gymnasium, sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer der MINT Summer School, die die RWTH Aachen im Rahmen des MINT-Kooperationsprogramms der Exzellenzinitiative in Kooperation mit dem Verein MINT- EC (Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e.V.) schon zum dritten Mal in Folge ausrichtet. Die Abkürzung MINT steht für die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die elf Schülerinnen und 21 Schüler, die teilweise sogar aus weit entfernten Teilen Deutschlands anreisen, haben hier die Gelegenheit, aktuelle Themen aus Wissenschaft und Forschung hautnah und praktisch kennen zu lernen. Daneben bietet ein kulturelles und sportliches Rahmenprogramm zahlreiche Gelegenheiten zum Kennenlernen der Stadt Aachen und zum ausführlichen Gedankenaustausch sowohl untereinander als auch mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der RWTH Aachen.
Dieses Konzept der mehrtägigen MINT-Workshops für Schülerinnen und Schüler, das erstmals im September 2008 an der RWTH umgesetzt wurde, war auch Vorbild für die in den Sommerferien 2009 erstmals mit großer Resonanz durchgeführte Schüler-Universität, bei der etwa 300 Schülerinnen und Schüler aus der Region, aber auch aus ganz Deutschland und anderen Ländern, eine Woche lang an parallelen Workshops von elf verschiedenen MINT-Fächern teilnahmen, um potentielle Studienfächer sowie Wissenschaft und Forschung kennen zu lernen.

Im Anschluss an die Winter School erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an dem Mentoring-Programm TANDEMschool teilzunehmen. (Unter einer Mentoring-Beziehung versteht man allgemein die Beratung einer weniger erfahrenen Person (Mentee) durch eine erfahrenere Person (Mentorin bzw. Mentor) über einen befristeten Zeitraum auf der Basis von gegenseitigem Vertrauen und Achtung.) Bei diesem neuen Projekt der RWTH Aachen bilden die Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die Dauer eines Jahres ein Tandem mit einer gezielt ausgewählten persönlichen Mentorin bzw. einem Mentor. Diese sind speziell ausgebildete Studierende und Promovierende der RWTH Aachen, über welche die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Einblick in Wissenschaft und Studium an der RWTH Aachen erhalten sowie die Hochschule schon frühzeitig "von innen" kennen lernen können. Das Mentoring-Programm TANDEMschool steht allen Schülerinnen und Schülern aus der Region ab der 11. Jahrgangsstufe offen, die sich für das Studium eines MINT-Faches interessieren. Detaillierte Informationen und Bewerbungsmöglichkeiten unter www.igad.rwth-aachen.de/tandemschool.
Sowohl die Summer und Winter Schools als auch das Mentoring-Programm sind Bestandteil der MINT-Initiative der RWTH Aachen, die sich zum Ziel gesetzt hat, den Anteil qualifizierter Studierender und insbesondere junger Frauen in den MINT-Fächern nachhaltig zu erhöhen. Sie ist Teil des Zukunftskonzeptes der RWTH Aachen und finanziert aus Mitteln der Exzellenz-Initiative des Bundes und der Deutschen Forschungsgemeinschaft.


Weitere Informationen:
Dipl.-Math. Gehrt Hartjen
Projektkoordinator TANDEMschool
RWTH Aachen, Integration Team - Human Resources, Gender and Diversity Management
Templergraben 55
D-52056 Aachen
Tel.: +49 (0)241-8094517
Fax: +49 (0)241-8092628
E-Mail: gehrt.hartjen@igad.rwth-aachen.de
http://www.igad.rwth-aachen.de/tandemschool
Weitere Informationen: http://www.igad.rwth-aachen.de/tandemschool
uniprotokolle > Nachrichten > Spaß an MINT - Gummibärchen und Bildverarbeitung in der Mathematik
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/183924/">Spaß an MINT - Gummibärchen und Bildverarbeitung in der Mathematik </a>