Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Konrad Beyreuther zum Seniorprofessor der Ruperto Carola ernannt

19.10.2009 - (idw) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Der durch seine Arbeiten zur Alzheimer-Krankheit und deren Schlüs­selgen international bekannte Heidelberger Wissenschaftler Prof. Dr. Konrad Beyreuther ist vom Rektor der Ruperto Carola, Prof. Dr. Bernhard Eitel, zum Seniorprofessor ernannt worden. Die Universität Heidelberg vergibt diesen Ehrentitel an bereits emeritierte Professoren, die sich als ausgezeichnete Forscher und akademi­sche Lehrer, aber auch durch ihr gesamtuniversitäres Enga­gement in besonderer Weise um die Hochschule verdient gemacht haben. Prof. Beyreuther wurde 1987 an die Universität Heidel­berg berufen und ist seit 2006 Direktor des unter seiner Leitung gegründeten Netzwerkes AlternsfoRschung (NAR). Pressemitteilung
Heidelberg, 19. Oktober 2009

Konrad Beyreuther zum Seniorprofessor der Ruperto Carola ernannt
Der Wissenschaftler erhält den Ehrentitel für seine Verdienste um die Universität Heidelberg

Der durch seine Arbeiten zur Alzheimer-Krankheit und deren Schlüs­selgen international bekannte Heidelberger Wissenschaftler Prof. Dr. Konrad Beyreuther ist vom Rektor der Ruperto Carola, Prof. Dr. Bernhard Eitel, zum Seniorprofessor ernannt worden. Die Universität Heidelberg vergibt diesen Ehrentitel an bereits emeritierte Professoren, die sich als ausgezeichnete Forscher und akademi­sche Lehrer, aber auch durch ihr gesamtuniversitäres Enga­gement in besonderer Weise um die Hochschule verdient gemacht haben. Prof. Beyreuther wurde 1987 an die Universität Heidel­berg berufen und ist seit 2006 Direktor des unter seiner Leitung gegründeten Netzwerkes AlternsfoRschung (NAR).

Konrad Beyreuther (Jahrgang 1941) studierte Chemie in München und wurde dort 1968 auch promoviert. Stationen seiner Forschung wa­ren neben Köln außerdem Harvard und Cambridge, ehe er dann einen Ruf an das Zentrum für Molekulare Biologie der Universi­tät Heidelberg annahm. Der Mitentdecker des BSE-Erregers wurde 2001 vom damaligen baden-württembergischen Minister­präsidenten Erwin Teufel zum ehrenamtlichen Staatsrat für Le­bens- und Gesundheitsschutz in die Landesregierung berufen. Dort wirkte der Wissenschaftler bis 2006.

Als Gründungsdirektor des NAR setzt sich Prof. Beyreuther für eine in Deutschland bislang einmalige Verknüpfung von geistes- und naturwissenschaftlicher Alternsforschung ein. In dem Netzwerk sind dabei die Forschungsaktivitäten der Universitäten Heidel­berg und Mannheim und der im Rhein-Neckar-Raum angesie­delten außeruniversitären Forschungsinstitute zusammenge­fasst. Neben der Grundlagenforschung sieht das NAR seine Schwerpunkte in der Nachwuchsförderung sowie in der Öffentlichkeitsarbeit.

Mit der Ernennung von Seniorprofessoren verfolgt die Universität Hei­delberg zugleich das Ziel, den reichen Erfahrungsschatz bereits emeritierter Professorinnen und Professoren weiter aktiv zu nutzen. So wird Prof. Beyreuther nun sein Amt als gewählter Direktor des Netzwerkes AlternsfoRschung bis zum September 2012 fortfüh­ren.

Kontakt:
Dr. Birgit Teichmann
Netzwerk AlternsfoRschung
Telefon (06221) 54-8124
teichmann@nar.uni-heidelberg.de

Kommunikation und Marketing
Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

uniprotokolle > Nachrichten > Konrad Beyreuther zum Seniorprofessor der Ruperto Carola ernannt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/186204/">Konrad Beyreuther zum Seniorprofessor der Ruperto Carola ernannt </a>